Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Lichtenberg

Zu Hauptbereich springen

Vorfalls-Chronik


  • Extrem rechte Aufkleber in Lichtenberg-Mitte

    01/28/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am Eingang der U5-Haltestelle Tierpark in Richtung eines Supermarktes wurde ein Aufkleber eines extrem rechten Versandhändlers gemeldet und entfernt, der Verschwörungsmythen rund um Impfungen und die Corona-Pandemie verbindet mit Herabwürdigungen von Antifaschist*innen als "Stiefellecker der Altparteien".

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Aufkleber in Lichtenberg-Nord

    01/27/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am Roederplatz an der Tramhaltestelle wurden wieder zwei Aufkleber mit den Aufschriften "Deutsche Jugend" und "Heimatland" gemeldet und überklebt. Auch vor einem Supermarkt wurde ein neuer Aufkleber mit der Aufschrift "Deutsche Jugend" überklebt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Flyer in Friedrichsfelde

    01/26/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Im Umfeld des U-Bhf. Friedrichsfelde verteilte ein extrem rechter Funktionär Flugblätter eines Neonazi-Webportals in Briefkästen.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Rassistische Aufkleber am Tierpark

    01/25/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Im Erieseering und in der Dathepromenade wurden rassistische und antimuslimisch rassistische Aufkleber eines extrem rechten Versands aus Halle gefunden und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Flyer in Neu-Hohenschönhausen

    01/24/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Ein extrem rechter Aktivist verteilte im Umfeld der Zingster Straße Flugblätter eines neonazistischen Versands aus Halle, in denen auch das antisemitische "Ungeimpft"-Motiv (mit Judenstern) beworben wurde.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • LGBTIQ*-feindliche Benachteiligung im Jobcenter

    01/21/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Einer Person wurde ihr Antrag auf Leistungen im Jobcenter nicht bewilligt, da wegen einer Regenbogenfahne an einem Wohnungsfenster unterstellt wurde, dass die Person in einer Bedarfsgemeinschaft lebe.

    Quelle: Basta! Erwerbsloseninitiative Berlin; Queer.de 15.02.2022
  • Neonazi-Aufkleber in Lichtenberg-Mitte

    01/21/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am Kraatz-Tränke-Graben wurden Aufkleber der NPD ("Heimatliebe ist Verpflichtung") und von Druck18 ("Schluss mit der Corona-Show!") gefunden. In der Marksburgstraße wurde derselbe Druck18-Aufkleber entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Hitlergruß in Lichtenberg-Nord

    01/18/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Gegen 23 Uhr zeigte ein 33-jähriger Mann in der Landsberger Allee am Fennpfuhl mehrfach den Hitlergruß. Er wurde von der Polizei verhaftet und zeigte auch im Gewahrsam mehrmals den Hitlergruß.

    Quelle: Polizei Berlin, Nr. 0153
  • Neonazi-Propaganda am S-Bhf. Wartenberg

    01/18/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Im Umfeld des S-Bhf. Wartenberg wurden zwei Edding-Schriftzüge ("SS" und "Hängt die Grünen") gefunden und entfernt, sowie zwei dutzend Aufkleber verschiedener extrem rechter Organisationen ("Hitlergesicht mit dem Spruch „Kein Mensch ist illegal“" , „Fuck Grüne“, Abbildung mit schwarz-weiß-rot und Wehrmachtssoldaten, "Der III. Weg", Abbildung „Hitler-Jugend’, "Freedom-Parade").

    Quelle: Initative "Hass vernichtet"
  • Hakenkreuze in Lichtenberg-Mitte

    01/15/2022 Bezirk: Lichtenberg

    An den Schildern einer Baustelle in der Zachertstraße wurden mehrere Hakenkreuze, die mit Edding angebracht wurden, entdeckt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Rassistischer Aufkleber in Karlshorst

    01/11/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Wallensteinstraße Ecke Tannhäuser Straße wurde ein flüchtlingsfeindlicher Aufkleber aus einem extrem rechten Versand in Halle gefunden und entfernt.

    Quelle: UJZ Karlshorst
  • Antisemitisches Transparent auf Demonstration in Lichtenberg-Nord

    01/09/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Auf einer linken Gedenk-Demonstration wurde ein Transparent mit antisemitischem Inhalt getragen. Die Parole "From the river to the sea" delegitimiert den Staat Israel und seine jüdischen Bewohner*innen. Auf weiteren Transparenten wurde in abwertender Form über "Israel und den ganzen Scheiß" geschrieben.

    Quelle: Bezirksamt Lichtenberg
  • Extrem rechte Aufkleber in Lichtenberg-Nord

    01/09/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am Roederplatz wurden Neonazi-Aufkleber mit der Aufschrift "Zecken boxen" und "Deutsche Jugend voran" gefunden und entfernt. An der Ecke Storkower Straße Möllendorffstraße wurde ein Aufkleber mit der Aufschrift "White lives matter" gefunden.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • NS-Symbole in Lichtenberg-Nord

    01/09/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Rüdigerstraße zwischen Hagenstraße und Siegfriedstraße wurden sechs mit Edding gemalte Hakenkreuze, eine SS-Rune und der Schriftzug "Fuck Antifa" entdeckt und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Antisemitische Flyer in Neu-Hohenschönhausen

    01/04/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Ein extrem rechter Aktivist verteilte in der Zingster Straße Flugblätter eines neonazistischen Versands aus Halle, in denen auch das antisemitische "Ungeimpft"-Motiv (mit Judenstern) beworben wurde.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Transfeindliche Grabschändung in Lichtenberg-Nord

    01/04/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Das Grab einer trans Frau auf dem Friedhof Friedrichsfelde wurde heute und am 1. Januar mehrfach geschändet. Die Frau, die aus dem Iran geflüchtet war, hatte sich auf dem Berliner Alexanderplatz mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Wenig später starb sie im Unfallkrankenhaus Berlin an den Verletzungen. Die auf dem Grab befindlichen Erinnerungsstücke wurden beschädigt und dort wurde ein Feuerlöscher und ein Benzinkanister deponiert.

    Quelle: Queer.de, Polizei Berlin, LSVD Berlin
  • Neonazistische Pöbelei in der Tram

    01/01/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Um etwa 16:00 Uhr hat in der Tramline M13 ein Mann im Alter von etwa Mitte 40 zwei zusteigende Fahrgäste mit BFC-Keidung mit "Reisegruppe Hitler" begrüßt und dabei den Hitlergruss gemacht. Er stieg in der Station Möllendorf/Storkower aus. Die Melder*innen gaben an, der Mann sei alkoholisiert gewesen.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Antisemitische Flugblätter in Neu-Hohenschönhausen

    12/28/2021 Bezirk: Lichtenberg

    Ein extrem rechter Aktivist verteilte in der Zingster Straße Flugblätter eines neonazistischen Versands aus Halle, in denen auch das antisemitische "Ungeimpft"-Motiv (mit Judenstern) beworben wurde.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Antisemitische Schmiererei in Karlshorst

    12/26/2021 Bezirk: Lichtenberg

    Am Impfzentrum an der Trabrennbahn Karlshorst wurde mit schwarzem Edding ein Davidstern und ein Ausrufezeichen auf ein Schild gemalt. Daneben wurde der Schriftzug "Impfstelle", im Bereich Impf übermalt. Es kommt öfter vor, dass politische Gegner_innen in antisemitischer Weise mit Davidsternen als Feinde markiert werden.

    Quelle: Lichtenberger Register; RIAS
  • NS-verharmlosende Sticker im Kaskelkiez

    12/24/2021 Bezirk: Lichtenberg

    In der Buchberger Straße wurden drei Aufkleber eines extrem rechten Versands mit der Aufschrift "Keiner hat den Kampfgeist von Opa" gemeldet und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Rassistische Kommentare in Facebook-Gruppe

    12/22/2021 Bezirk: Lichtenberg

    In einer Facebookgruppe, die sich an Hohenschönhausener*innen richtet, wurden in mehreren Fällen zu Posts rassistische Kommentare hinterlassen. Sie bringen kriminelle Überfälle in eine Verbindung mit migrantischen Jugendlichen. Dabei wird den Jugendlichen Gewalt angedroht und auf abwertende Weise allgemein über "Ausländer" geschrieben.

    Quelle: Lichtenberger Register
Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen