Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Lichtenberg

Zu Hauptbereich springen

Vorfalls-Chronik


  • Rassistische Sticker in Alt-Lichtenberg

    11/29/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Volkerstraße in Alt-Lichtenberg wurden zwei extrem rechte Sticker gemeldet. Der eine zeigt dabei ein rassistisches Motiv und den Schriftzug: "Refugees not welcome", auf dem anderen ist"Kraft durch Diesel" lesbar. Diese sind bei einem extrem rechten Online-Versandhandel bestellbar.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Sticker der extremen Rechten im Sewanviertel

    11/28/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In Friedrichsfelde in der Lückstr./Sewanstr. wurden mehrere Sticker der extremen Rechten entdeckt und enfernt. Der eine kommt von der Identitären Bewegung und titelt "Jugend ohne Migrationshintergrund. heimatverliebt.". Auf dem anderen ist der Schriftzug "Good night left side" mit Reichsflagge zu lesen.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Sticker der extremen Rechten in Kleingartenanlage Rummelsburg

    11/27/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In einer Kleingartenanlage in Rummelsburg (nahe der BSR) wurden mehrere Sticker der extremen Rechten gemeldet. Bei einem Sticker ist die Reichsflagge abgebildet, die anderen beiden richten sich gegen politische Gegner*innen. Auf diesen ist der Schriftzug "Lebe so, dass Lauterbach vor dir warnen würde" zu lesen. Das Gesicht des Politikers ist dabei als Giftzeichen dargestellt. Dieser Sticker kann bei einem extrem rechten Versandhandel bestellt werden.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Rassistischer Sticker in Lichtenberg-Nord

    11/25/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Baikalstr. wurde ein rassistischer Sticker gemeldet, der gegen Geflüchtete hetzt. Auf dem Sticker steht "Arbeitet schneller, härter und länger. Die Flüchtlinge verlassen sich auf euch". Dieser Sticker kommt aus einem extrem rechten Versandhandel.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Rassistische und NS-verharmlosende Sticker in Lichtenberg-Nord

    11/21/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Guntherstraße wurde auf ein Regenrohr ein Sticker mit dem Motiv der Reichsflagge und ein weiterer, der gegen Geflüchtete hetzt, geklebt. Der Aufkleber zeigt das Motiv eines Reiters mit einer Waffe, darunter ist der Schriftzug "Refugees not welcome" zu lesen.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Sticker mit Reichsflagge in Alt-Hohenschönhausen

    11/21/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Genslerstraße wurde ein Aufkleber, mit dem Motiv der Reichsflagge und dem Schriftzug "kein Verbot für schwarz- weiss-rot" gemeldet. Er war an das Dach eines Haltestellenhäuschens geklebt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Anti-Schwarz-rassistischer Angriff am U-Bahnhof Magdalenenstraße

    11/20/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Station Magdalenenstraße wurde um etwa 20:00 Uhr eine Gruppe (aus zwei Männern und einer Frau) von einer etwa 30-jährigen blonden Frau angesprochen. Zunächst unterstellte sie der Frau in der Gruppe etwas und beleidigte schließlich einen Mann aus der Gruppe anti-Schwarz-rassistisch. Als dieser sie dabei begann zu filmen, wurde sie handgreiflich, warf mit einer vollen Bierflasche nach ihm und wurde laut. Der Betroffene verließ die Gruppe und U-Bahnstation laufend, um die Gruppe zu schützen und sich selbst in der nahegelegenen Wohnung in Sicherheit zu bringen. Dabei wurde er von der Frau bis in sein Wohnhaus verfolgt und wiederholt beleidigt und geschlagen. Im Wohnhaus beobachten Nachbar*innen und Pförtner die Situation und greifen nicht ein. Erst als seine Begleitung aus der Gruppe beim Wohnhaus ankommt, gelingt es dem Mann, sich in seine Wohnung in Sicherheit zu begeben, ohne von der Angreiferin dorthin gefolgt zu werden.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Hakenkreuz-Schmierereien am Spielplatz in Rummelsburg

    11/20/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Auf dem sogenannten "Elefantenspielplatz" im Park an der Rummelsburger Straße wurden mit schwarzem Edding eine Reihe von Hakenkreuze an den Stahlträger der Rutsche geschmiert. Dies wurde gemeldet und später entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Sticker der Jugendorganisation des "III. Weg" in Alt-Hohenschönhausen

    11/20/2022 Bezirk: Lichtenberg

    An der Tramhaltestelle Simon-Bolivar-Straße wurde ein Aufkleber der "Nationalrevolutionären Jugend" gemeldet und entfernt. Die sogenannte "Nationalrevolutionäre Jugend" ist die Jugendorganistation der extrem rechten Kleinstpartei "Der III. Weg". In Alt-Hohenschönhausen sind zuletzt öfter Sticker-Reihen des "III. Weg" gemeldet worden.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Sticker der organisierten extremen Rechten in Lichtenberg-Mitte

    11/20/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Siegfriedstraße, Ecke Rüdigerstraße wurden Sticker der JN zum "Gedenken an unsere Toten" sowie einer gemeldet, der zum "Volksaufstand Ostdeutschland" und gegen Geflüchtete aufruft. Die JN (Junge Nationalisten) ist die Jugendorganisation der NPD. In der Nähe wurde ein weiterer Sticker an einem Taxistand gefunden und gemeldet. Dieser richtet sich gezielt "gegen antideutsche Propaganda" und wurde über einen Sticker gegen Feminizide geklebt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Antisemitische Störung von Stolpersteinverlegung im Kaskelkiez

    11/19/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am Rande der Verlegung eines Stolpersteins in der Hauffstraße zum Gedenken an ermordete Opfer der Schoah näherte sich ein Mann der Versammlung und störte diese, indem er aus seinem Auto "Free Palästina" rief. Als er darauf von einem Teilnehmer des Gedenkens angesprochen wurde, wurde er aggressiv und bedrohte eine Person. Bei einer Stolpersteinverlegung geht es um das Gedenken an Verfolgte und Ermordete im Nationalsozialismus. Da sich der Ausruf auf Konflikte im Nahen Osten bezieht, die mit dem Gedenken nicht zusammenhängen, wird der Ausruf als antisemitische Störung der Veranstaltung gewertet.

    Quelle: Beauftragter für Antisemitismus Lichtenberg
  • Sticker gegen politische Gegner*innen in Fennpfuhl

    11/19/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Bernhard-Bästlein-Straße wurde ein Sticker der extremen Rechten gemeldet und entfernt. Er stellt die Grünen als "Volksverräter" dar. In der Nähe wurde außerdem ein Sticker "gegen linke Gewalt" gemeldet, der noch nicht entfernt wurde.

    Quelle: Register Lichtenberg
  • Wieder Sticker des "III. Weg" in Alt-Hohenschönhausen

    11/19/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Wieder wurde in der Oderbruchstraße und Hohenschönhauser Straße eine Stickerroute des "III. Weg" mit etwa 11 Aufklebern gemeldet und entfernt. Seit einigen wenigen Wochen tauchen Sticker der extrem rechten Kleinstpartei immer wieder an den gleichen Stellen in Alt-Hohenschönhausen auf.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Sticker mit Reichsflagge am Volksradpark Friedrichsfelde

    11/17/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Im Volkradpark in Friedrichsfelde wurde ein Sticker mit Reichskriegsfahne auf einen Mülleimer geklebt, gemeldet und entfernt. Ein weiterer wurde in der Nähe gemeldet, in der Sophienstraße Ecke Heinrichstraße.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Sticker in Lichtenberg-Mitte

    11/16/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In einem Park an der Rummelsburger Straße wurde ein Aufkleber mit Reichskriegsfahne auf ein Grünflächenschild geklebt und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Extrem rechte Sticker in Fennpfuhl

    11/14/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Rudolf-Seiffert-Straße wurden zwei Sticker gemeldet, die der extrem rechten Selbstdarstellung dienen. Auf dem einen ist der Schriftzug "Anti-Antifa organisieren. Nazikiez" zu lesen, auf dem anderen sind die Reichsfarben (Schwarz-Weiß-Rot) mit dem Schriftzug "National. Hetero. Weiss" abgebildet.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • "III. Weg"-Sticker in Lichtenberg-Nord

    11/13/2022 Bezirk: Lichtenberg

    An der Landsberger Allee auf der Höhe Weißenseer Weg wurde ein Aufkleber des "III. Weg" gegen "Überfremdung" und mit dem Zusatz "Deutschland den Deutschen" gemeldet und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Sticker auf der Lichtenberger Brücke

    11/11/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Auf und an der Lichtenberger Brücke wurden viele Aufkleber von einem extrem rechten Versand gemeldet und entfernt. Darauf stand "Fck Antifa" und "Better dead than red". Sie wurden entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • "III. Weg"-Sticker im Fennpfuhl

    11/10/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Karl-Lade-Straße an der Tramhaltestelle "Anton-Saefkow-Platz" wurden mehrere Sticker des "III. Weg" gemeldet und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • "III. Weg"-Stickerroute in Alt-Hohenschönhausen

    11/10/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Erneut wurde eine Stickerroute mit zahlreichen Aufklebern des "III. Weg" in der Landsberger Allee, Weißenseer Weg, Hohenschönhauser Straße gemeldet worden. Darauf stand "Zeitarbeit abschaffen". Sie wurden entfernt und unkenntlich gemacht.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Wieder "III. Weg"-Stickerroute in Alt-Hohenschönhausen

    11/09/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In Alt-Hohenschönhausen wurden erneut zwischen Weißenseer Weg und Judith-Auer-Str. mehrere Sticker der extrem rechten Kleinspartei "III. Weg" entdeckt. In den letzten Tagen wurden rund um das Hohenschönhauser Tor mehrfach Sticker vom "III. Weg" gemeldet.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • "III. Weg"-Stickerroute in Alt-Hohenschönhausen

    11/08/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In Alt-Hohenschönhausen wurden rund um das Hohenschönhauser Tor circa 20 Aufkleber der extrem rechten Kleinstpartei "III. Weg" gemeldet und entfernt. In den vergangenen Tagen wurden am selben Ort ebenfalls Sticker vom "III. Weg" entdeckt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Extrem rechter Sticker im Weitlingkiez

    11/05/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Weitlingstraße wurde ein extrem rechter Sticker gemeldet, der sich gegen politische Gegner*innen richtet. Abgebildet ist eine Figur, die eine Sonnenblume in einen Mülleimer wirft. Vor grünem Hintergrund ist der Schriftzug "Volksverrat" zu lesen. Der Begriff des "Volksverrat" wird vorrangig von der extrem Rechten benutzt. Der Sticker wurde entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Sticker und -Symbole an Briefkasten in Lichtenberg-Mitte

    11/05/2022 Bezirk: Lichtenberg

    An einem Briefkasten im Archibaldweg wurden mehrere extrem rechte Sticker gemeldet. Darunter ist beispielsweise das Symbol der "Schwarzen Sonne". Die "Schwarze Sonne" wurde im Nationalsozialismus von der SS genutzt und kann entweder als drei übereinandergelegte Hakenkreuze oder als Rad aus zwölf "Sigrunen" gedeutet werden.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Sticker in Neu-Hohenschönhausen

    11/04/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Erneut wurde an den Laternenpfahl an der Tramstation Zingster -/Ribnitzer Straße eine Stickerserie der extremen Rechten gemeldet. Ein Sticker von "Die Rechte" titelt "Nationaler Sozialist. Ja, was denn sonst?!", andere zeigen die Reichskriegsfahne. Ein weiterer stammt von einem Onlineversand aus Halle und verschmäht politische Gegner*innen wie etwa die Grünen.

    Quelle: JFE FullHouse
  • Extrem rechte Sticker im Fennpfuhl

    11/02/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Im Fennpfuhl, nahe des Anton-Saefkow-Platzes, wurden drei extrem rechte Aufkleber gemeldet und entfernt. Auf einem ist die Reichsflagge sowie der Schriftzug "National Hetero Weiss" zu sehen, auf den anderen beiden wird ein Verbot der Antifa gefordert.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Anti-Impf-Sticker in Alt-Hohenschönhausen

    11/01/2022 Bezirk: Lichtenberg

    An der Tramstation Hohenschönhauser Str. wurde ein Sticker des extrem rechten "Compact-Magazin" gemeldet. Auf dem Sticker wird zu einem Impfstreik aufgerufen.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Extrem rechte Flyer in Neu-Hohenschönhausen

    10/31/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In die Briefkästen der Vincent-van-Gogh-Str. wurden Flyer gesteckt, die der extrem rechten Selbstdarstellung dienen und sich gegen politische Gegner*innen richten. Gezeigt wird auf dem Flyer eine abstraktes Bild von Luisa Neubauer und darauf steht folgender Schriftzug: "Die grüne RAF. Wie grüner Ökoterrorismus unsere Sicherheit gefährdet". Der Verein, der diese Flyer verbreitet, teilt auf der eigenen Website rassistische Propaganda.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • "III. Weg"-Sticker in Alt-Hohenschönhausen

    10/31/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Entlang der Landsberger Allee, am Hohenschönhauser Tor sowie in der Oderbruchstr. wurden mehrere Sticker von der extrem rechten Kleinstpartei "III. Weg" gemeldet.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Neonazi-Flyer in Briefkasten von JFE

    10/31/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In Neu-Hohenschönhausen wurden in den Briefkasten einer Jugendfreizeiteinrichtung mehrere rassistische Flyer von "Die Rechte" gesteckt. Der Flyer hetzt gegen Geflüchtete und warnt vor einer "Überfremdung" und einer sogenannten "Asylflut".

    Quelle: JFE FullHouse
  • Anti-Linke Fan-Sticker in Lichtenberg-Mitte

    10/28/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost wurden mindestens zehn Sticker gemeldet, auf denen "St. Pauli ausrotten" steht und eine blutige Guillotine sowie der Kopf von Ché Guevarra zu sehen ist. Es handelt sich hierbei um einen Fan-Sticker des F.C. Hansa Rostock.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Extrem rechte Sticker in Neu-Hohenschönhausen

    10/27/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Zingster Straße Ecke Ribnitzer Straße wurden mehrere Sticker der extremen Rechten auf einem Laternenpfahl und einem Mülleimer gemeldet. Auf einem stand "Deutschland meine Heimat" auf den Farben der Reichskriegsfahne, auf einem anderen "NS-Zone". Sie wurden gemeldet und entfernt. Auf dem Laternenpfahl befand sich außerdem ein Aufkleber der AfD mit der Aufschrift "Mut zu Deutschland".

    Quelle: JFE FullHouse
  • Extrem rechte Stickerroute in Neu-Hohenschönhausen

    10/27/2022 Bezirk: Lichtenberg

    In der Vincent-van-Gogh-Str. wurden etwa 50 Sticker entdeckt, die sich gegen politische Gegner*innen richten. Die Aufkleber hatten die Aufschrift "Fck Grüne", "Fck SPD" oder "Fck CDU". Vereinzelt wurden auch Sticker des extrem rechten Compact-Magazin gemeldet.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Verschwörungssticker in Alt-Hohenschönhausen

    10/27/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Am Hohenschönhauser Tor wurden ca. 20 Sticker mit "Nein zum Impfzwang" gemeldet. Diese kommen von dem verschwörungsideologischen Sender "Auf1 TV". Der Sender verbreitet unter anderem antisemitische Verschwörungsmythen.

    Quelle: Lichtenberger Register
  • Extrem rechte Sticker in der Sewanstraße

    10/25/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Entlang der Sewanstr. wurden zwei Sticker der extrem Rechten gemeldet. Einer richtete sich gegen politische Gegner*innen, der andere kommt von der "Identitären Bewegung" mit dem Schriftzug: "Sichere Grenzen statt Asylwahn!".

    Quelle: Lichtenberger Register
  • "III. Weg"-Sticker nahe Volkspark Prenzlauer Berg

    10/24/2022 Bezirk: Lichtenberg

    Nahe des Volkspark Prenzlauer Berg wurden mehrere Sticker der extrem rechten Kleinstpartei "III. Weg" gefunden und entfernt. Auch in der Herbert-Tschäpe-Str. wurden weitere 6 Sticker gemeldet und entfernt.

    Quelle: Lichtenberger Register
Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen