Wie kann ich auf Personen im meinem Umfeld reagieren/ einwirken, wenn sie sich in die Filterblasen von Verschwörungsideologen und Corona–Leugner*innen begeben haben?

Onlineworkshop 12.11.2021 / 12–15 Uhr mit "Der goldene Aluhut"

Es gibt kurze Inputs von Giulia Silberberger (Gründerin und Geschäfsführerin Der goldene Aluhut), Alia Pagin (Medienpädagogin aus Frankfurt /M.) und Helene Taschwer (Sektenbeauftrage, Wien) zur Psychologie von Verschwörungsglauben und Faktencheck.
Praktische Tipps, wie wir auf Menschen in unserem Umfeld (Familie, Freunde oder Arbeitskolleg*innen) eingehen können, um sie im besten Fall wieder in die Realität zurück zu holen sind Inhalt des Workshops.

Jahresbericht 2020 der Berliner Register erschienen

"Das Jahr 2020 war nicht gewöhnlich. Es war geprägt von Ereignissen, die die gesamte Gesellschaft betrafen, weil sie tiefe Wunden sichtbar gemacht und neue geschaffen haben. Am 19. Februar 2020 erschoss ein rechter Gewalttäter aus rassistischer Motivation in Hanau neun Menschen mit Migrationsgeschichte. Zeug*innen der Tat, Angehörige und Freund*innen der Ermordeten kritisieren das Vorgehen der staatlichen Ermittlungsbehörden in der Tatnacht und die mangelhafte Aufarbeitung von Fehlern, die im Zusammenhang mit der Tat durch staatliche Institutionen gemacht wurden.

Putzspaziergang in Altglienicke am 8. September 2021

Am 8. September 2021 um 17 Uhr findet in Altglienicke ein Putzspaziergang des Registers Treptow-Köpenick in Kooperation mit dem Bündnis für Demokratie und Toleranz statt.

Superheld*innen-Masken zum Herunterladen, Drucken und Ausmalen.

Als Teil unserer Aufklärungskampagne "Nicht nur ... Held*innen melden!" haben wir diese Masken für Superheld*innen jeden Alters erstellt.

Hier kannst du die Masken als pdf-Dateien zum Ausdrucken herunterladen.

Ankündigung: Berliner Register dokumentieren nun auch antifeministische Vorfälle

Antifeminismus ist zwar kein neues Phänomen, aber neu ist, dass die Berliner Register ihn zusätzlich zu den bestehenden inhaltlichen Kategorien nun erfassen werden. Warum? Weil Antifeminismus überregional bei rechten Terroranschlägen, aber auch in der Kommunikation in Sozialen Netzwerken an Bedeutung zugenommen hat. Die jüngsten Beispiele sind der antisemitische Anschlag in Halle (2019) und der rassistische Anschlag in Hanau (2020).

Der Newsletter mit vielen Infos zu Veranstaltungen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Alle guten Dinge sind drei - Wir haben gleich 13 ! Da ist bestimmt etwas für Dich/ Euch dabei.

NL

Schaut einfach mal rein, in unseren Newsletter. Ihr findet ihn hier.

 

Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2020 erschienen

Der Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf erscheint bereits zum dritten Mal als Kooperation der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf (pad gGmbH) und dem Register zur Erfassung rechtsextremer und diskriminierender Vorfälle Marzahn-Hellersdorf (Stiftung SPI).

Seiten

Subscribe to Berliner Register RSS