Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Charlottenburg-Wilmersdorf

Zu Hauptbereich springen

Vorfalls-Chronik


  • Rassistische Beleidigung und Angriff in Charlottenburg

    06/07/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 07. Juni 2020 wurden gegen 4.30 Uhr in der S-Bahn in der Nähe des Bahnhofs Charlottenburg eine 22-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann von einem unbekannten Täter rassistisch beleidigt und angegriffen.
    Quelle: ReachOut Berlin
  • Transfeindliche Beleidigung in Wilmersdorf

    06/07/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 07. Juni 2020 wird eine Person am U-Bhf. Fehrbelliner Platz in Wilmersdorf am Gleis Richtung Rudow aus transphober Motivation beleidigt. Ein Mann raunt der Person im vorbeihen "miese Schwuchtel" zu, worauf die Person laut mit "Halt einfach deine Klappe." reagiert.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antisemitisch motivierter Vorfall in Charlottenburg

    06/01/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Veröffentlichung des genauen Vorfalls ist aufgrund von Daten-, Personenschutz oder auf Wunsch der betroffenen Personen nicht möglich. Detaillierte Informationen liegen dem Register Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) vor.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Antisemitisch motivierter Vorfall in Westend

    06/01/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Veröffentlichung des genauen Vorfalls ist aufgrund von Daten-, Personenschutz oder auf Wunsch der betroffenen Personen nicht möglich. Detaillierte Informationen liegen dem Register Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) vor.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Rassistische Diskriminierung bei Wohnungssuche in Charlottenburg

    05/31/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Im zweiten Quartal 2020 wurde in Charlottenburg einer Person aus rassistischer Motivation eine Wohnung verweigert. Eine Veröffentlichung des genauen Vorfalls ist aufgrund von Daten-, Personenschutz oder auf Wunsch der betroffenen Personen nicht möglich.
    Quelle: Register Reinickendorf
  • Rechte Schmierereien in Grunewald

    05/30/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 30. Mai 2020 wurde an den beiden S-Bahnsteigen des S-Bahnhof Grunewald in Grunewald jeweils 1 großes Edding-Graffito mit der Aufschrift „TÖTET MERKEL !“, sowie zwei Stickerreste von Aufklebern mit der Aufschrift „Refugges not Welcome“ und darüber ein Edding-Graffito “Ausweis? ung!“ entdeckt.
    Quelle: www.hass-vernichtet.de
  • Rechtsoffener Autokorso mit Auftakt am Olympiastadion

    05/30/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 30. Mai 2020 fand gegen 10:45 Uhr ein rechtsoffener Autokorso mit einer Auftaktkundgebung am Olympiastadion in Westend statt. An diesem Tag fanden berlinweit rechtsoffene Veranstaltungen statt, zu welchen u.a. die Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand (KDW) aufgerufen hatte. An den Protesten, die sich gegen die Corona-Einschränkungen richten, nehmen immer mehr rechte Akteur*innen und Hooligans teil und es werden Verschwörungsideologien verbreitet.
    Quelle: Berlin gegen Nazis
  • Rassistischer Angriff in Halensee

    05/29/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Person in Halensee wurde aus rassistischer Motivation angegriffen. Ein Autofahrer fuhr die betroffene Person beinahe an und ging sie körperlich an als sie versuchte, ein Foto vom Auto zu machen, wobei er sie am Unterarm verletzte. Im Anschluss beschuldigte der Täter die betroffene Person, ihn angegriffen zu haben. Der Vorfall ordnet sich in eine Reihe rassistischer Beleidigungen und Angriffe gegen die betroffene Person in ihrer Wohngegend in den vergangenen Jahren ein.
    Quelle: Register CW
  • Extrem rechter Aufkleber in Wilmersdorf

    05/28/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 28. Mai 2020 wurde an der U-Bahnstation Wilmersdorfer Str. in Wilmersdorf ein extrem rechter Aufkleber mit der Aufschrift "Ein Herz für Deutschland" und den Farben des Dritten Reiches entdeckt und entfernt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Extrem rechte Propaganda in Charlottenburg

    05/22/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 22. Mai 2020 wurden vor dem Haupteingang der TU Berlin in Charlottenburg Aufkleber mit SS-Runen sowie der Zahl 44 entdeckt und entfernt. Die Zahl 44 ist ein Code für "HH" (Heil Hitler).
    Quelle: Register CW
  • Antiziganistische Beleidigung in Charlottenburg

    05/21/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In einer Drogenberatungsstelle in Charlottenburg äußert sich eine Person antiziganistisch. Das Datum entspicht dem Datum der Meldung des Vorfalls.
    Quelle: DOSTA - Dokumentationsstelle Antiziganismus / Amaro Foro
  • LGBTIQ*-feindlicher Angriff in Charlottenburg

    05/21/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 21. Mai 2020 wurden gegen 3.20 Uhr am Steinplatz in Charlottenburg zwei 28- und 38-jährige Männer homophob beleidigt und geschlagen. Eine Gruppe von vier jungen Personen hatte die Beiden angesprochen, homophob beleidigt, sie verfolgt und einem der Beiden ins Gesicht geschlagen.
    Quelle: Polizeimeldung Nr. 1246
  • Rechte Aufkleber in Charlottenburg

    05/21/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 21. Mai 2020 wurden in der Arcostraße / Iburger Straße in Charlottenburg antimuslimische Sticker entdeckt, sowie Aufkleber mit der Aufschrift " Europa den Europäern. Antifa nach Nordkorea."
    Quelle: Register CW
  • Rechte Schmierereien in Charlottenburg

    05/21/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 21. Mai 2020 wurden am Haupteingang der Sömmeringhalle in Charlottenburg die Schmierereien "Fuck the 1%" und "Bilderberg must die" entdeckt.
    Quelle: Register CW
  • Extrem rechte Aufkleber in Charlottenburg

    05/19/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 19. Mai 2020 wurde an dem Briefkasten eines Jugendclubs in der Schlossstr. in Charlottenburg ein Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD entdeckt und entfernt.
    Quelle: Register CW
  • Extrem rechte Aufkleber in Charlottenburg

    05/15/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 15. Mai 2020 wurden vor einem Jugendclub in der Schlossstr. in Charlottenburg Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD entdeckt und entfernt.
    Quelle: Register CW
  • Rechter Aufkleber in Wilmersdorf

    05/15/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 15. Mai 2020 wurde in der Brandenburgischen Straße Ecke Berliner Straße ein rechter Aufkleber mit Bezug zur GEZ entdeckt.
    Quelle: Register CW
  • Extrem rechter Aufkleber in Wilmersdorf

    05/14/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 14. Mai 2020 wurde an der Ecke Eberbacher Straße / Johannisberger Straße in Wilmersdorf in der Nähe des Rüdesheimer Platzes ein extrem rechter Aufkleber mit der Aufschrift "Merkel muss weg" an einem Straßenschild bemerkt und überklebt.
    Quelle: Register Reinickendorf
  • Anti-asiatisch rassistische Schmiererei in Charlottenburg

    05/13/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Am 13. Mai 2020 wurde am S-Bhf. Savignyplatz eine anti-asiatische rassistische Schmiererei entdeckt. Mit schwarzem Stift hatte jemand „Die Chinesen haben den Virus in alle Welt getragen!“ an eine Plakatwand geschrieben. Die rassistische Aussage war mit einem roten Stift durchgestrichen worden.

    Quelle: Register CW via Twitter
  • Extrem rechte Aufkleber in Charlottenburg

    05/13/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Anfang/ Mitte Mai 2020 wurden im Ortsteil Charlottenburg entlang der Kantstraße Aufkleber (teilweise entfernt) der extrem rechten Identitären Bewegung entdeckt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Rassistischer Aufkleber an S-Bhf. Savignyplatz in Charlottenburg

    05/13/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 13. Mai 2020 wurde ein rassistischer Sticker eines extrem rechten Versandhandels an einer Werbetafel am S-Bahnhof Savignyplatz in Charlottenburg entdeckt und unkenntlich gemacht. Dabei wurde der Tod eines Kindes instrumentalisiert, um rassistisch gegen Migrant*innen zu hetzen.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antiziganistische Diskriminierung durch das Jobcenter

    05/12/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Familie stellte einen Antrag auf Leistungen nach SGB II beim Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf. Dieses Verzögerte unter verschiedenen Vorwänden die Bewilligung, sodass die Familie monatelang ohne Leistungen blieb. Schließlich erhielt die Familie eine kurzzeitige Bewilligung, die aufgrund eines Jobverlustes durch den Lockdown wieder gestrichen wurde. Das Datum entspicht dem Datum der Meldung des Vorfalls.
    Quelle: DOSTA - Dokumentationsstelle Antiziganismus / Amaro Foro
  • Antiziganistische Beleidigung in Charlottenburg

    05/11/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Person äußert sich in einer Drogenberatungsstelle in Charlottenburg antiziganistisch. Das Datum entspicht dem Datum der Meldung des Vorfalls.
    Quelle: DOSTA - Dokumentationsstelle Antiziganismus / Amaro Foro
  • Rechte Fake-Parteiaufkleber in Wilmersdorf

    05/09/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 09. Mai 2020 wurden zwei rechte Fake-Parteiaufkleber u.a. an einem Briefkasten in der Sächsischen Straße Ecke Hohenzollerndamm in Wilmersdorf entdeckt und entfernt.
    Quelle: Register CW
  • Verschwörungsideologisches Treffen in Charlottenburg

    05/08/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 08. Mai 2020 wird in den Burgerladen in der Schillerstraße in Charlottenburg zu einem „Samurai-Treffen“ eingeladen. Es sind ca. 10-20 Personen anwesend, der Inhaber des Ladens bespricht „wie wir uns die politische Macht holen.“ Weitere verschwörungsideologische Themen sind u.a. „Impfzwang“, Bilderberger und die Verschwörung um Bill Gates.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antisemitische Schmiererei in Charlottenburg

    05/05/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 05.05.2020 wurden in der Tauentzienstraße in Charlottenburg an der Scheibe eines Gewerbes gut sichtbar mindestens zwei Davidsterne in den Staub der Fenster gemalt.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Verschwörungsideologische Beiträge auf Nachbarschaftsportal in Wilmersdorf

    05/03/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 03. Mai 2020 werden auf dem online Nachbarschaftsportal Nebenan.de im Jesselkiez in Wilmersdorf verschwörungsideologische Inhalte verbreitet, rechte Internetseiten geteilt, sowie die COVID-19 Pandemie mit der NS Zeit verglichen. Die Beiträge wurden gemeldet und von Nebenan.de gelöscht.
    Quelle: Register CW
  • Rassistische Facebook-Beiträge der NPD Charlottenburg-Wilmersdorf

    04/30/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Im April 2020 verbreitete die NPD Charlottenburg-Wilmersdorf auf ihrer Facebook-Seite rassistische Beiträge, sowie Stereotype über wohnungslose Menschen und brachte Themen wie Migration ausschließlich mit Kriminalität in Verbindung.
    Quelle: Register CW via Facebook
  • III. Weg Aufkleber in Charlottenburg

    04/29/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Ende April wurden im Bereich des S-Bhf. Charlottenburg, in der Nähe der Lidl-Filiale, Aufkleber des III.Weg entdeckt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antiziganistische Beleidigung in Charlottenburg

    04/28/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Mitarbeiterin einer Unterkunft für wohnungslose Menschen äußert sich am Telefon antiziganistisch. Das Datum entspicht dem Datum der Meldung des Vorfalls.
    Quelle: DOSTA - Dokumentationsstelle Antiziganismus / Amaro Foro
  • Anti-asiatisch rassistische Beleidigung und Angriff in Wilmersdorf

    04/25/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Am 25. April 2020 wurde gegen 00.20 Uhr in der U7 am U-Bhf. Fehrbelliner Platz in Wilmersdorf ein Paar, das asiatisch gelesen wird, rassistisch beleidigt und angegriffen. Drei Männer, die mit in die U-Bahn stiegen, sollen ihnen "Happy Corona", "Corona",sowie "Corona Party" zugerufen haben. Ein Frau und eine Jugendliche, die ebenfalls im Waggon saßen, sollen nur gelacht haben. Die Frau wurde körperlich angegriffen und sexuell belästigt, der Mann bespuckt und geschubst. Beide erlitten leichte Verletzungen.

    Quelle: Register CW via Twitter, Polizeimeldung Nr. 1014
  • Rassistische Beleidigung und Angriff in der U7

    04/25/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der U7 zwischen den Stationen Mierendorffplatz und Fehrbelliner Platz haben gegen 00:30 Uhr zwei Männer zwei weitere Personen rassistisch beleidigt und angegriffen. Als die beiden Männer sie rassistisch beleidigten, forderten die betroffene Frau und der Mann sie auf, dies zu unterlassen. Daraufhin wurden sie wiederholt gestoßen und geschubst. Die beiden Männer flüchteten.
    Quelle: Berliner Zeitung vom 26.04.2021; Polizeimeldung Nr. 0907
  • Rassistische Beleidigung in Charlottenburg

    04/19/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 19. April 2020 wurde ein obdachloser Mann mit Mitgrationshintergrund auf der Kantstraße in der Nähe des Lietzensees in Charlottenburg rassistisch beleidigt. Ein Mann lief an ihm vorbei und sagte: "Das so etwas hier rumläuft. Soll wieder zurück in die Wüste gehen." Dieser Vorfall zeigt die Abwertung, Ausgrenzung und Beleidigungen bis hin zu Angriffen im öffentlichen Raum, welchen obdachlose Menschen tagtäglich ausgestezt sind.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antisemitische Beleidigung in Charlottenburg

    04/11/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 11. April 2020 verbreitete eine Frau auf einem Wochenmarkt in Charlottenburg Verschwörungsmythen. Sie beschwerte sich über die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der Covid-19 Pandemie und äußerte sich antisemitisch: Das Virus sei nur ein Vorwand der neuen jüdischen Weltordnung. Als eine andere Frau sie konfrontierte, entgegnete sie, sie wisse davon, da sie selbst einen "jüdischen Stammbaum" habe.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Ostergrüße in Frakturschrift in Charlottenburg

    04/11/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 11. April 2020 wurden am Spandauer Damm in Charlottenburg mehrere Zettel aufgehangen und entfernt. In Frakturschrift und in Anlehnung an den Spruch der SS "unsere Ehre heißt Treue" stand darauf folgende Aufschrift: "Unsere Ehre Sauberkeit. Frohe Ostern 2020. Herzlichst Ihre Panzer Bastel Gruppe Scharlottenburg."
    Quelle: Berliner Register
  • Rassistische Beleidigung in Charlottenburg

    04/09/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Am 09. April 2020 wurde ein asiatisch gelesener Mann in der U7 am U-Bhf. Bismarckstraße rassistisch beleidigt. Er stieg in die U-Bahn, als ein Mann, der ca. 2m entfernt von ihm saß "Ching Cheng Chong" sagte. Er verspottete ihn weiter und sagte "Corona". Als der Mann daraufhin wegging sagte er "Ja, das wollte ich".

    Quelle: Register CW
  • Rassistischer Angriff in Charlottenburg

    04/08/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 08. April 2020 wurde ein 38-jähriger Mann gegen 12.30 Uhr in einem Geschäft in der Kantstraße von einer 30-jährigen Frau, die von einer anderen Frau begleitet wird, rassistisch beleidigt. Der 38-Jährige kann einem Tritt der Frau ausweichen.
    Quelle: Reach Out Berlin
  • Beschädigung der Aushänge zum Gedenken an Hanau in Wilmersdorf

    04/04/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 04.04.2020 wurde in der Brandenburgischen Straße, vor der Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek, in Wilmersdorf mit A4-Postern an die Opfer des extrem rechten und rassistischen Anschlags in Hanau gedacht. Alle Aushänge wurden beschädigt, teilweise abgerissen, beschmiert und teilweise durch die Beschmierung der Anschlag relativiert.
    Quelle: Register CW
  • Rechter Aufkleber im Briefkasten in Westend

    04/04/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am 04. April 2020 wurde in der Ulmenstraße in Westend in den Breifkasten eines interkulturellen Begegnungsortes ein rechter Aufkleber geworfen.
    Quelle: Anlaufstelle Register CW
  • Antisemitisch motivierter Vorfall in Charlottenburg

    03/31/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Veröffentlichung des genauen Vorfalls ist aufgrund von Daten-, Personenschutz oder auf Wunsch der betroffenen Personen nicht möglich. Detaillierte Informationen liegen dem Register Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) vor.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Antisemitisch motivierter Vorfall in Charlottenburg

    03/31/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Veröffentlichung des genauen Vorfalls ist aufgrund von Daten-, Personenschutz oder auf Wunsch der betroffenen Personen nicht möglich. Detaillierte Informationen liegen dem Register Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) vor.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Antisemitisch motivierter Vorfall in Wilmersdorf

    03/31/2020 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Eine Veröffentlichung des genauen Vorfalls ist aufgrund von Daten-, Personenschutz oder auf Wunsch der betroffenen Personen nicht möglich. Detaillierte Informationen liegen dem Register Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) vor.
    Quelle: RIAS Berlin
Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen