Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Tempelhof-Schöneberg

Zu Hauptbereich springen

Vorfalls-Chronik


  • Flugblatt und Schmierereien des "Orden der Patrioten" im Rathaus Schöneberg

    01/29/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Im Rathaus Schöneberg wurde am 29.01.2018 ein Flugblatt des "Orden der Patrioten" und zwei an die Wand geschmierte Schriftzüge ("Orden der Patrioten") entdeckt. Die Schriftzüge befanden sich vor dem SPD Fraktionsbüro und vor dem Fraktionsbüro der Linken und wurden umgehend entfernt.
    Quelle: SPD Tempelhof-Schöneberg
  • Geflüchtetenfeindliches Hassposting in Tempelhof

    01/24/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 24.01.2018 um 06.30 Uhr postet eine Person in Tempelhof ein Hassposting, dessen Inhalt sich gegen den Staat und gegen geflüchtete Menschen richtet. Es wird wegen Volksverhetzung nach §130 StGB ermittelt.
    Quelle: Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
  • Propaganda der "Identitären" in Tempelhof

    01/20/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 20.01.2018 wurden in einer Zelle der Gefangenensammelstelle am Tempelhofer Damm drei Zeichen der Identitären Bewegung entdeckt. Das größte hatte einen Durchmesser von einem Meter, zwei weitere waren Handflächengroß.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Sachbeschädigung am John-F.-Kennedy-Platz

    01/18/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 18.01.2018 wurde um 16.30 Uhr am John-F.-Kennedy-Platz in Schöneberg eine Sachbeschädigung begangen, die sich gegen den/die politische/n GegnerIn und gegen geflüchtete Menschen richtete.
    Quelle: Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
  • Propaganda am Hildegard-Knef-Platz

    01/16/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 16.01.2018 um 16.30 Uhr wurde am Hildegard-Knef-Platz in Schöneberg gegen geflüchtete Menschen gerichtete Propaganda entdeckt.
    Quelle: Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
  • Angriff auf drei obdachlose Männer auf dem U-Bahnhof Yorckstraße

    01/15/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 15.01.2018 gegen 19.00 Uhr wurden drei obdachlose Männer auf dem U-Bahnhof Yorckstraße von einem unbekannten Mann angegriffen. Ein 50-jähriger Mann wurde ins Gesicht getreten und ein 36-jähriger Mann ins Gesicht geschlagen. Ein unbekannter Obdachloser wurde mit einem Gegenstand am Bein verletzt.
    Quelle: ReachOut, Polizei Berlin 16.01.2018
  • Rechte Propaganda im Rathaus Schöneberg

    01/09/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 09.01.18 wurden vor dem Büro der Integrationsbeauftragten im Rathaus Schöneberg zahlreiche rechte Schmierereien und Aufkleber vorgefunden. Darüber hinaus wurden vor dem Büro der Beuaftragten für queere Lebensweisen und gegen Rechtsextremismus alle Informationsmaterialien zum Thema Queer entwendet. Es wurde eine Strafanzeige gestellt.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • NS-verherrlichende Symbole in Schöneberg

    01/02/2018 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 02.01.2018 gegen 15.30 Uhr wurden an einem Stromkasten in der Nürnberger Straße / Ecke Kurfürstenstraße je zwei geschmierte Hakenkreuze und SS-Runen entdeckt.
    Quelle: MBR
  • Antisemitische Anrufe in Schöneberg I

    12/21/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 21.12.2017 kam es zu mehreren antisemitischen Vorfällen rund um ein israelisches Restaurant in Schöneberg. Nachdem ein Vorfall, der sich am 19.12.2017 vor dem Restaurant ereignete, eine breite Öffentlichkeit bekommen hatte, kam es zu mehreren Trittbrett-Vorfällen. Unter anderem erhielt das Restaurant antisemitische Anrufe. Ein Anrufer äußerte, dass er "tote Juden essen" wolle.
    Quelle: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
  • Antisemitische Anrufe in Schöneberg II

    12/21/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 21.12.2017 kam es zu mehreren antisemitischen Vorfällen rund um ein israelisches Restaurant in Schöneberg. Nachdem ein Vorfall, der sich am 19.12.2017 vor dem Restaurant ereignete, eine breite Öffentlichkeit bekommen hatte, kam es zu mehreren Trittbrett-Vorfällen. Unter anderem erhielt das Restaurant antisemitische Anrufe. Ein Anrufer behauptete, dass das Restaurant nicht israelisch, sondern palästinensisch sei.
    Quelle: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
  • Böllerwurf auf israelisches Restaurant in Schöneberg

    12/21/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 21.12.2017 kam es zu mehreren antisemitischen Vorfällen rund um ein israelisches Restaurant in Schöneberg. Nachdem ein Vorfall, der sich am 19.12.2017 vor dem Restaurant ereignete, eine breite Öffentlichkeit bekommen hatte, kam es zu mehreren Trittbrett-Vorfällen. So warfen drei Jugendliche Böller auf das Restaurant, in dem sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Menschen aufhielten.
    Quelle: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
  • Antisemitische Bedrohung in Schöneberg

    12/19/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 19.12.2017 gegen 14.15 Uhr wurde ein 36-jähriger Mann vor seinem Restaurant in der Fuggerstraße in Schöneberg von einem 60-jährigen Passanten mehrfach antisemitisch beschimpft und beleidigt. Der agressive Mann wurde von der Polizei festgenommen und es wird nun unter anderem wegen Volksverhetzung gegen ihn ermittelt.
    Quelle: Polizei Berlin 20.12.17 / Tagesspiegel Online 21.12.17
  • Rassistische Äußerungen in Tempelhof

    12/19/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 19.12.17 gegen 20.00 Uhr wurden in einer Runde aus mehreren Männern und einer Frau in einer Kneipe am Tempelhofer Damm mehrmals rassistische Äußerungen getätigt.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Rassistische Bedrohung in der U-Bahn-Linie 1

    12/08/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 08.12.17 gegen 9.55 Uhr wurden zwei Männer in der U1 Richtung Uhlanstraße Höhe Nollendorfplatz von zwei männlichen Fahrgästen rassistisch beleidigt und bedroht.
    Quelle: Register Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Aufkleber der "Identitären" in Friedenau

    12/07/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    In der Görrestraße Ecke Bundesallee werden zwei Aufkleber der sogenannten "Identitären Bewegung" mit der Aufschrift "Identitäre Bewegung - Europas neue Jugend" entdeckt und entfernt.
    Quelle: Register Steglitz-Zehlendorf
  • NS-verherrlichendes Graffito im Rathaus Schöneberg

    12/05/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 05.12.2017 wurde auf einer Herrentoilette im Erdgeschoss des Rathaus Schöneberg ein Graffito mit NS-verherrlichender Symbolik entdeckt. Es handelt sich um die Darstellung eines Totenkopfes, in dessen rechtem Auge ein Hakenkreuz gemalt ist. Darüber sind die Ziffern 88, SS-Runen und HH geschrieben. 88 und HH stehen dabei für Heil Hitler.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • "Ein Prozent" Aufkleber im Rathaus Schöneberg

    12/04/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 04.12.2017 wurde an der Bürotür der Integrationsbeauftragten im Rathaus Schöneberg ein Aufkleber der Initiative "Ein Prozent" entdeckt und entfernt. Darauf werden geflüchtete Menschen in deutscher und arabischer Sprache dazu aufgefordert, in ihre Heimatländer zurückzukehren. "Ein Prozent" ist eine rechtspopulistische NGO, die u.a. der "Identitären Bewegung" nahe steht.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Rassistische Beleidigung in Mariendorf

    11/28/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 28.11.2017 gegen 11.30 Uhr wurden zwei junge Frauen, die im Bus 282 unterwegs waren von einer anderen Frau rassistisch beleidigt. Die jungen Frauen trugen Kopftuch und wurden von der anderen Frau darauf angesprochen. Die Beleidigung bezog sich dabei explizit auf das Tragen von Kopftüchern.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Unterstellung krimineller Handlungen im Job Center Tempelhof-Schöneberg

    11/27/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Ein Arbeitnehmer rumänischer Herkunft stellte einen Antrag auf aufstockende Leistungen nach SGB II beim Job Center Tempelhof-Schöneberg. Als er hierfür Unterlagen einreichen wollte wurde ihm unterstellt, dass diese Unterlagen gefälscht seien und er das Job Center betrügen wolle.
    Quelle: Amaro Foro e.V.
  • Rechtsextreme Propaganda in Mariendorf

    11/24/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 24.11.2017 um 18.45 Uhr wurde an einem Briefkasten der Deutschen Post am U-Bahnhof Alt-Mariendorf der Schriftzug "Nazi Kiez" entdeckt.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Versuchte Störung von Ausstellungseröffnung

    11/20/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Zur Eröffnung der Ausstellung "Hass vernichtet" von Irmela Mensah-Schramm in der Urania versuchten Mitglieder der Identitären Bewegung diese durch Transparente zu stören. Sie waren allerdings einige Stunden zu früh vor Ort und wurden vom Personal umgehend der Tür verwiesen.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Putz-Aktion der "Identitären" in Mariendorf

    11/19/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Die rechtsextremen "Identitären" haben am 19.11.2017 an zwei Standorten in Berlin zum Volkstrauertag Kriegsdenkmäler gereinigt. In Tempelhof-Schöneberg waren sie auf dem Friedhof Friedenstraße in Mariendorf. Auf der Facebookseite der Identitären Bewegung Berlin-Brandenburg wurde die Aktion mit Fotos in Szene gesetzt.
    Quelle: MBR
  • Propaganda gegen politischen Gegner in Friedenau

    11/07/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 07.11.2017 wurden auf einem Briefkasten der Deutschen Post in der Fregestraße Ecke Wilhelm-Hauff-Straße die Parolen "KILL AFA" und "AFA TÖTEN" entdeckt. "AFA" steht für Antifaschist_innen.
    Quelle: Register Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Angriff aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation

    10/29/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 29.10.2017 gegen 21.00 Uhr wurde eine 36-jährige trans Frau in der Frobenstraße in Schöneberg aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation aus einem vorbeifahrenden Auto heraus mit einer Flasche beworfen.
    Quelle: ReachOut
  • Gedenktafel am U-Bahnhof Nollendorfplatz beschmiert

    10/12/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 12.10.17 wurde das Mahnmahl für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus am U-Bahnhof Nollendorfplatz geschändet. Es wurde mit einem Schriftzug und einem angedeuteten Hakenkreuz beschmiert.
    Quelle: Polizei Berlin 12.10.2017; Queer.de 13.10.2017
  • Hakenkreuzschmiererei in Friedenau

    10/08/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 08.10.17 wurde an einem Stromkasten in der Handjerystraße Ecke Albestraße in Friedenau ein gesprühtes Hakenkreuz entdeckt.
    Quelle: Antifa Recherche Südwest
  • LGBTIQ* Feindlichkeit in Friedenau

    10/04/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 04.10.17 ruft ein Mann, der mit zwei weiteren Personen einen Hauseingang in der Schmiljanstraße betritt, einer Frau auf der Straße hinterher: "Was ist das für ne Schwuchtel?"
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Antisemitische Äußerung am Platz der Luftbrücke

    09/29/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 29.09.17 gegen Mittag lief eine Frau mit ihrem Baby in der Trage über den Platz der Luftbrücke. Ein etwa 70 jähriger Mann schaute sich das Kind an und fragte nach dem Namen. Als sie ihm die Herkunft des israelischen Vornamens erklärte, sagte er, er habe ja nichts gegen Juden, aber dass die Juden jetzt wieder die Kontrolle in Deutschland übernehmen würden, das würde ihm gar nicht gefallen, das fände er gefährlich.
    Quelle: Register Reinickendorf
  • Rassistische Beleidigung am S-Bahnhof Lichtenrade

    09/29/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 29.09.2017 gegen 17.30 Uhr wurden zwei Mädchen im Alter von etwa 11 Jahren von zwei Frauen Mitte dreißig am S-Bahnhof Lichtenrade rassisitisch beleidigt. Die Mädchen saßen vor dem Bahnhof auf einer Decke, machten einen kleinen Flohmarkt und aßen dabei Döner. Die zwei Frauen kamen vorbei und beschimpften die beiden Mädchen rassistisch. Unter anderem sagten sie "Verpisst euch mit eurem stinkenden Döner, Scheiß Kanaken".
    Quelle: Register Reinickendorf
  • LGBTIQ* Feindlichkeit in Friedenau

    09/27/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 27.09.17 wurde eine Frau am U-Bahnhof Friedrich-Wilhelmplatz in der U9 von einem jungen Mann, der in einer Vierergruppe saß, als Schwuchtel beleidigt.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Hitlergruß in Schöneberg

    09/24/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 24.09.17 gegen 14.15 Uhr zeigte ein Mann, der an einem Imbiss am Wittenbergplatz ein Bier kaufen wollte welches er nicht bezahlen konnte, den Hitlergruß.
    Quelle: Polizei Berlin 25.09.2017
  • AfD-Stand in Tempelhof

    09/21/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 21.09.17 hielt die AfD einen Wahlkampfstand vor einem Einkaufszentrum am Tempelhofer Damm ab. Die AfD ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte und Personen, die in Teilen rechtspopulistische oder rechtsextreme Positionen vertreten.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Rassistische E-Mail an Quartiersbüro in Marienfelde

    09/21/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 21.09.2017 erhielt ein Quartiersbüro in Marienfelde eine E-Mail mit zum Teil rassistischem Inhalt. Darin wird das Quartiersbüro wegen des Engagements für Migranten kritisiert. Außerdem werden rassistische Zuschreibungen in Bezug auf die Situation im Quartier gemacht.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Angriff aus antimuslimischer Motivation in Schöneberg

    09/17/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Gegen 18.30 Uhr wird eine 20-jährige Frau auf dem Bahnsteig des S-Bahnhhofs Julius-Leber-Brücke von einer unbekannten Frau aus antimuslimischer Motivation beleidigt. Die unbekannte Frau versucht der 20-Jährigen das Kopftuch herunterzuziehen und der 20-Jährigen wird dabei an an den Haaren gerissen.
    Quelle: Polizei Berlin 18.09.; Berliner Zeitung 18.09.; Berliner Kurier 17.09.; rbbonline 18.09.2017
  • Durchsuchung bei Berliner Reichsbürgern

    09/13/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 13.09.2017 durchsuchte die Polizei mehrere Wohnungen und ein Geschäft in der Motzstraße in Schöneberg. Dabei wurden Waffen und Munition bei einem mutmaßlichen Anhänger der "Reichsbürger" gefunden. Dem 53-Jährigen und weiteren Beschuldigten im Alter zwischen 36 und 73 Jahren wird vorgeworfen, Dekorationswaffen zu scharfen Waffen umgebaut und mit diesen gehandelt zu haben.
    Quelle: Polizei Berlin, 14.09.17; Berliner Morgenpost Online 14.09.17
  • Angriff aus homophober Motivation in Tempelhof

    09/09/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    In der Nacht vom 08.09. zum 09.09.17 gegen 4.30 Uhr wurde ein Mann, der als Gast in einen Club in Alt-Tempelhof gelangen wollte, von einem Türsteher des Clubs homophob beleidigt, in den Bauch geschlagen und geschubst. Infolge des Angriffs fiel der Mann zu Boden und wurde anschließend mit Kopf- und Rumpfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.
    Quelle: Polizei Berlin, 09.09.2017
  • Angriff aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation in Schöneberg

    09/09/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Ein 36-jähriger Mann, der mit mehreren Personen gegen 2.15 Uhr in der Martin-Luther-Straße unterwegs ist, wird von einem 30-jährigen Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Eine der Personen wird durch den 30-Jährigen bestohlen.
    Quelle: ReachOut
  • Homophobe Beleidigung in Schöneberg

    09/09/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    In der Nacht vom 08.09. zum 09.09.17 gegen 1.00 Uhr wurde ein 31 jähriger Mann in der Bülowstraße aus einer Gruppe heraus homophob beleidigt und es wurde im vor die Füsse gespuckt.
    Quelle: Polizei Berlin, 09.09.2017
  • Propaganda der "Identitären" in Schöneberg

    08/29/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    In der Fritz-Reuter-Straße, der Dominicus Straße und an der Brücke am U-Bahnhof Rathaus Schöneberg werden gesprühte Symbole der "Identitären Bewegung" zum Teil mit dem Kürze "IB" versehen, entdeckt.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
  • Rechtsextreme Propaganda in Mariendorf

    08/28/2017 Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
    Am 28.08.17 gegen 18.30 Uhr wurden an einem Briefkasten der Deutschen Post auf einem Supermarktparkplatz an der Bushaltestelle "Am Heidefriedhof" der Linie 181 Richtung Walter-Schreiber-Platz ein geschmiertes Hakenkreuz und der Schriftzug "Nazi Kiez" entdeckt.
    Quelle: Register Tempelhof-Schöneberg
Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen