Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Marzahn-Hellersdorf

Zu Hauptbereich springen

Publikationen


  • Das Bild hat die Überschrift "Diskriminierung und rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf. Jahresrückblick 2023. Registerstelle Marzahn-Hellersdorf". Darauf ist ein Plattenbau, auf dem eine Sonnenblume gemalt ist, zu sehen.In der Ecke steht "2024 April"
    04/11/2024 Register Marzahn-Hellersdorf

    2023: Jahresrückblick der Registerstelle Marzahn-Hellersdorf

    In der beigefügten Publikation wird eine ausführliche Auswertung der Registerstelle Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2023 wiedergegeben.Im Jahr 2023 wurden in Marzahn-Hellersdorf 531 rechte und diskriminierende Vorfälle registriert. Das sind 45% mehr Meldungen als im Vorjahr. Es wurden also durchschnittlich an jedem Tag ungefähr 1,5 rechte oder diskriminierende Vorkommnisse im Bezirk gemeldet. ...

  • Das Foto zeigt das Deckblatt des "Jahresbericht 2022" vom Register Marzahn-Hellersdorf. Darauf abgebildet sind Plattenbau-Hochhäuser aus Marzahn. Es sind zwei Logos zu sehen: "Berliner Register" und "Stiftung SPI".
    03/30/2023 Register Marzahn-Hellersdorf

    2022: Jahresbericht der Registerstelle Marzahn-Hellersdorf

    In der beigefügten Publikation wird eine ausführliche Auswertung der Registerstelle Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2022 wiedergegeben. Die Zahl der gemeldeten extrem rechten und diskriminierenden Vorfälle ist in Marzahn-Hellersdorf mit 365 im Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr (241 Vorfälle) erheblich gestiegen.

  • 05/03/2022 Register Marzahn-Hellersdorf

    Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf 2021

    Der Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf erscheint bereits zum vierten Mal. Im ersten Teil stellt das bezirkliche Register die Fallzahlen für das Jahr 2021 und wirft einen Blick auf die wesentlichen Entwicklungen im Bezirk.

  • Bild von Wolken und einer Skulptur, Text: Jahresbericht 2021 Register zur Erfassung rechtsextremer und diskriminierender Vorfälle Marzahn-Hellersdorf.
    04/12/2022 Register Marzahn-Hellersdorf

    2021: Bezirksauswertung Marzahn-Hellersdorf

    Die Zahl der gemeldeten extrem rechten und diskriminierenden Vorfälle in Marzahn-Hellersdorf ist mit 240 im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr (252 Vorfälle) relativ konstant geblieben. Die meisten Vorfälle wurden in Marzahn-Mitte (60) und Hellersdorf-Nord (52) registriert. Der gesamte Jahresbericht steht hier zum Download bereit.

  • 05/26/2021 Register Marzahn-Hellersdorf

    Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf 2020

    Der Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2020 erscheint bereits zum dritten Mal. Im ersten Teil stellt das bezirkliche Register zur Erfassung rechtsextremer und diskriminierender Vorfälle die aktuellen Fallzahlen für das Jahr 2020 vor, es wird eine vergleichende Auswertung vorgenommen und ein Fazit gezogen.

  • 05/01/2021 Register Marzahn-Hellersdorf

    Dunkelziffer Unbekannt 2021 mit Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule

    Im Frühjahr 202 erschien die jährliche Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt. Rassismus & rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf". Herausgeber*innen sind der AK gegen rechte Gewalt, die Antirassistische Registerstelle sowie der AStA der ASH Berlin. Enthalten ist u.a. der Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule für das Jahr 2020.

  • 08/01/2020 Register Marzahn-Hellersdorf

    Dunkelziffer Unbekannt 2020 mit Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule

    Im Sommer 2020 erschien die jährliche Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt. Rassismus & rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf". Herausgeber*innen sind der AK gegen rechte Gewalt, die Antirassistische Registerstelle sowie der AStA der ASH Berlin. Enthalten ist u.a. der Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule für das Jahr 2019.

  • 06/11/2020 Register Marzahn-Hellersdorf

    Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf 2019

    Der Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf erscheint nun bereits zum zweiten Mal. Im ersten Teil des Demokratieberichtes stellt das bezirkliche Register zur Erfassung rechtsextremer und diskriminierender Vorfälle Marzahn-Hellersdorf die aktuellen Fallzahlen für das Jahr 2019 vor, es wird eine vergleichende Auswertung vorgenommen und ein Fazit gezogen.

  • 11/01/2019 Register Marzahn-Hellersdorf

    Dunkelziffer Unbekannt 2019 mit Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule

    Im Herbst 2019 erschien die jährliche Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt. Rassismus & rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf". Herausgeber*innen sind der AK gegen rechte Gewalt, die Antirassistische Registerstelle sowie der AStA der ASH Berlin. Enthalten ist u.a. der Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule für das Jahr 2018.

  • 05/26/2019 Register Marzahn-Hellersdorf

    Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf 2018

    Im Bericht findet sich ein buntes Spektrum vielfältiger Aktivitäten von Akteur:innen, gefördert im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie, denen ein solidarisches und demokratisches Miteinander aller im Bezirk Marzahn-Hellersdorf lebenden Menschen wichtig ist und die dafür vielfältige Aktionsformen entwickelt haben.

  • 05/01/2018 Register Marzahn-Hellersdorf

    Dunkelziffer Unbekannt 2018 mit Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule

    Im Frühjahr 2018 erschien die jährliche Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt. Rassismus & rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf". Herausgeber*innen sind der AK gegen rechte Gewalt, die Antirassistische Registerstelle sowie der AStA der ASH Berlin. Enthalten ist u.a. der Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule für das Jahr 2017.

  • 05/01/2017 Register Marzahn-Hellersdorf

    Dunkelziffer Unbekannt 2017 mit Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule

    Im Frühjahr 2017 erschien die jährliche Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt. Rassismus & rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf". Herausgeber*innen sind der AK gegen rechte Gewalt, die Antirassistische Registerstelle sowie der AStA der ASH Berlin. Enthalten ist u.a. der Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule für das Jahr 2016.

  • 06/06/2016 Register Marzahn-Hellersdorf

    Jahresbericht 2015 Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

    Seit 2013 erscheint Marzahn-Hellersdorf häufiger in den Medien als der Berliner Bezirk, der einen Schwerpunkt des Rechtsextremismus in Berlin bildet. Marzahn-Hellersdorf fungiert hin und wieder nachgerade als „Paradebeispiel“ eines ostdeutschen Großstadtbezirkes, in dem der Rechtsextremismus überhand nehme. Einen genaueren Einblick in die bezirkliche Lage findet sich im Jahresbericht 2015.

  • 05/01/2016 Register Marzahn-Hellersdorf

    Dunkelziffer Unbekannt 2016 mit Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule

    Im Frühjahr 2016 erschien die jährliche Ausgabe der "Dunkelziffer Unbekannt. Rassismus & rechte Gewalt in Marzahn-Hellersdorf". Herausgeber*innen sind der AK gegen rechte Gewalt, die Antirassistische Registerstelle sowie der AStA der ASH Berlin. Enthalten ist u.a. der Jahresbericht des Antirassistischen Registers der Alice-Salomon-Hochschule für das Jahr 2015.

  • 06/01/2015 Register Marzahn-Hellersdorf

    Jahresbericht 2014 Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

    Ereignisse im Bezirk Marzahn-Hellersdorf können nicht isoliert von bundesweiten und internationalen Diskursen und Entwicklungen in der Politik betrachtet werden. Einen genaueres Blickpunkt auf den Bezirk sowie eine Einschätzung der aktuellen Lage bietet der Jahresbericht für Demokratieentwicklung 2014 vor.

  • 06/02/2014 Register Marzahn-Hellersdorf

    Jahresbericht 2013 Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

    Im Vergleich zu den Vorjahren konnten für das erste Halbjahr 2013 keine signifikanten Auffälligkeiten in Marzahn-Hellersdorf festgestellt werden. Die zweite Jahreshälfte stand dann allerdings ganz und gar unter dem Vorzeichen der Auseinandersetzung um das neue Wohnheim für Flüchtlinge und Asylsuchende in der Carola-Neher-Straße.

Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen