Störaktion bei Filmabend an Schule

Bei einer von Schüler*innen organisierten Filmvorführung, an einer Schule, zum Thema Geflüchtete kam es zu rassistischen Äußerungen seitens eines älteren Mannes. Dieser behauptete, dass weiße Menschen, rechtmäßigerweise, privilegierter sind als schwarze Menschen. Daraus leitete er auch die koloniale Expansion von Europäer*innen ab. Einer Aufforderung zu gehen, folgte er nicht.

Register: 
Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2018-10-08 00:00:00
Quelle: 
Bürger*innenmeldung