Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache
10/08/2016   Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

Identitäre Propaganda in Charlottenburg


Am 8. Oktober 2016 klebten Aufkleber der Identitären Bewegung Berlin-Brandenburg auf dem Campus der Technischen Universität in der Straße des 17. Juni. Auf einem stand: "sichere Grenzen statt Asylwahn". Dieser richtet sich gegen das Grundrecht auf Asyl und verknüpft Anwärter*innen mit Straftäter*innen, was eine rassistisch motivierte Pauschalisierung darstellt. Auf einem Anderen war zu lesen: "Wehr dich gegen den großen Austausch. Bald sind wir eine Minderheit im eigenen Land." Dabei handelt es sich um eine rassistische Verschwörungsideologie, die der Regierung und anderen Eliten unterstellt die deutsche Bevölkerung gegen Muslim*innen austauschen zu wollen durch ein Zuwanderungsprogramm. Dabei handelt es sich um eine gegen Muslim*innen gerichtete rassistische Behauptung. Die Identitäre Bewegung ist ein extrem rechtes Aktionslabel, das sich der Neuen Rechten zurechnet.

Quelle: Anlaufstelle AStA TU
 
Zurück zu Hauptbereich springen Zurück zu Hauptmenü springen