Charlottenburg-Wilmersdorf

Rassistischer Angriff in Charlottenburg

Am 17. Mai 2018 wurde in der Jebenstraße in Charlottenburg ein 37-jähriger Mann von einem 39-jährigen Mann und seinem Begleiter rassistisch beleidigt. Der Täter versuchte, den 37-Jährigen zu schlagen.

Quelle: 
Reach Out Berlin
Datum: 
2018-05-17 00:00:00

Rassistischer Angriff in Charlottenburg

Am 15. Juli 2018 wird auf dem Stuttgarter Platz ein 36-jähriger Mann aus rassistischer Motivation von mehreren unbekannten Männern geschlagen und verletzt. Einer der Männer zeigt den „Hitlergruß“.

Quelle: 
Reach Out Berlin
Datum: 
2018-07-15 00:00:00

Rassistischer Angriff in Charlottenburg

Am 06. August 2018 wird eine 46-jährige Frau in der Danckelmannstraße von einem 53-jährigen Mann rassistisch beleidigt und ins Gesicht geschlagen.

Quelle: 
Reach Out Berlin
Datum: 
2018-08-06 00:00:00

Antisemitischer Angriff in Westend

Am 22. September 2018 wird ein 28-jähriger Mann in der Flatowallee in Westend antisemitisch beleidigt. Er wird von einem zweiten Mann zweimal gegen den Kopf geschlagen und gegen den Oberkörper geboxt.

Quelle: 
Reach Out Berlin
Datum: 
2018-09-22 00:00:00

Rechte Aufkleber in Grunewald

Am 04. Dezember 2018 wurden am S-Bahnhof Grunewald rechte Aufkleber mit den Aufschriften „Sag auch Du Nein zur Lügenpresse“, „Merkel muss weg“ und „Gutmenschen? Nein Danke.“ entdeckt. Diese Aufkleber werden dort wöchentlich entdeckt.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2018-12-04 00:00:00

Sozialchauvinistische Schmiererei am U-Bhf Adenauerplatz

Am 04. Dezember 2018 wurde auf dem Bahnsteig am U-Bhf Adenauerplatz in Charlottenburg eine sozialchauvinistische Schmiererei auf einem Infoplakat entdeckt. Das Infoplakat der BVG informiert wohnungslose Menschen über den Kältebus.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2018-12-04 00:00:00

AfD Infostand in Charlottenburg

Am 08. September 2018 wurde in der Wilmersdorferstraße in Charlottenburg rassistische Propaganda an einem AfD Stand verteilt. Die Alternative für Deutschland (AfD) ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte, in dieser befinden sich neben rechtspopulistischen und neurechten Personen und Positionen auch extrem rechte.

Quelle: 
Twitter
Datum: 
2018-09-08 00:00:00

Rechtsextremer Aufmarsch in Charlottenburg

Am 07. Mai 2018 fand in Charlottenburg um 19.30 Uhr ein rechtsextremer Aufmarsch statt. Die Gruppen "Bärgida" und "Wir für Deutschland" (WdD) marschierten von der Zoobrücke (Hardenbergplatz/ Bahnhof Zoologischer Garten), über die Joachimstaler Straße, Kurfürtstendamm, Tauentzienstraße und Augsburger Straße bis zum Viktoria-Luise-Platz. Es wurden Schilder mit anti-muslimischen Inhalten gezeigt.

Quelle: 
Berlin gegen Nazis
Datum: 
2018-05-07 00:00:00

Antisemitische und homophobe Beleidigung und Angriff in Grunewald

Am 28. November 2018 wurde ein Mann am S-Bahnhof Grunewald von einem anderen Mann antisemitisch und homophob beleidigt und körperlich angegriffen. Der Mann war nachmittags versehentlich gegen einen anderen Mann gestoßen und wurde daraufhin antisemitisch und homophob beleidigt. Als er sich auch beleidigend geäußert habe, wurde er geschlagen und ist daraufhin zu Boden gefallen. Er wurde am Knie und im Gesicht verletzt.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 2493
Datum: 
2018-11-28 00:00:00

Rechter Aufkleber in Charlottenburg

Am 13. November 2018 wurde in der Hardenbergstraße in Charlottenburg, direkt vor der TU Mensa, ein Sticker von dem rechten Internetportal PI-News (Politically Incorrect) mit dem Kampagneslogen der Neuen Rechten "Merkel muss weg!" entdeckt. Der Slogan "Merkel muss weg" ist seit längerer Zeit in verschiedenen rechten Szenen populär. In Berlin finden seit 2016 mehrere Demonstrationen unter diesem Motto statt, an welchen Rechtsextreme, rechte Hooligans sowie rechtspopulistische Parteien und Gruppierungen teilnehmen.

Quelle: 
hass-vernichtet.de
Datum: 
2018-11-13 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Charlottenburg-Wilmersdorf