Treptow-Köpenick

Register Treptow Köpenick

Extrem rechte Propaganda in Niederschöneweide

In der Nähe des S-Bhf. Schöneweide wurden zwei extrem rechte Aufkleber entdeckt und entfernt, die sich geschichtsrevisionistisch auf die Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus bezogen.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2020-01-22 00:00:00

Antiziganistischer Aufkleber am S-Bhf. Schöneweide

Auf dem Vorplatz des S-Bhf. Schöneweide wurde ein antiziganistischer Aufkleber der NPD entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2020-01-06 00:00:00

Antisemitischer Brief an NS-Gedenkstätte in Niederschöneweide

In dem anonymen Brief sind neben einem Foto von Leichenbergen aus einem Konzentrationslager mehrere Bibelpassagen abgedruckt, die antijüdisch sind. Somit soll die Schoa christlich legitimiert werden.

Quelle: 
RIAS Berlin
Datum: 
2019-07-23 00:00:00

Rassistische Beleidigung in der Köpenicker Dammvorstadt

Am Abend beleidigten drei Männer an der Haltestelle Bahnhofstr. /Seelenbinderstr. lauthals eine Person auf der anderen Straßenseite aus rassistischer Motivation. Dabei kam es zu rassistischen Äußerungen und Drohungen wie "geh wieder nach Hause".

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-12-23 00:00:00

Rassistischer Aufkleber in Oberschöneweide

Am Spielplatzschild an der Ecke Griechische Allee/ Fontanestraße wurde ein rassistischer Aufkleber, der sich insbesondere gegen Geflüchtete richtete, entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-12-29 00:00:00

Rassistische Parolen in Frauentreff in Oberschöneweide

Während eines Angebotes des Frauentreffs äußerte sich eine Besucherin mehrfach rassistisch. Die anwesende Mitarbeiterin reagierte mit Gegenargumenten. Es befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Betroffenen in der Einrichtung.

Quelle: 
Tausendfüssler e.V.
Datum: 
2020-01-24 00:00:00

Rechte Schilder zum Verkauf auf Weihnachtmarkt am S-Bhf. Köpenick

An einem Stand auf einem Weihnachtsmarkt am Elcknerplatz wurden mehrere Schilder mit Reichskriegsflaggen und Eisernen Kreuzen, teils mit Aufschriften wie "Deutsches Schutzgebiet" und "Deutsches Reichsgebiet - Betreten verboten" zum Verkauf angeboten.

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2019-12-18 00:00:00

Hakenkreuz in Rahnsdorf

Am S-Bhf. Rahnsdorf wurde ein Hakenkreuz und der Schriftzug "Adolf" in eine Schwingtür eingeritzt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-12-12 00:00:00

Antimuslimischer Aufkleber in Köpenick-Nord

An der Haushaltestelle Hörnlestr. wurde ein antimuslimischer Aufkleber der extrem rechten Identitären Bewegung entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-12-11 00:00:00

Facebook-Dokumentation November: "NPD Treptow-Köpenick"

Die NPD Treptow-Köpenick postete ca. 8 Beiträge und erreichte damit ca. 71 Interaktionen.
Von den insgesamt drei Beiträgen zu lokalen Themen beschäftigten sich zwei mit dem Thema ‚Schutzzone‘. Inhalt der Kampagne ist es „Schutzzonen“, ausschließlich für Deutsche einzurichten, da angeblich die innere Sicherheit durch „importierte Kriminalität“ bedroht sei. Zusätzlich berichtete die NPD über eine ‚Schutzzone‘, die auf Grund einer antirassistischen Demonstration als Objektschutz eingerichtet wurde.

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2019-11-30 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Treptow-Köpenick