Treptow-Köpenick

Register Treptow Köpenick

Naziaufmarsch am 1.Mai

Ca. 450 Neonazis ziehen mit einer Demonstration unter dem Motto “Raus aus dem Euro” durch Schöneweide. Den Abschluss bildet ein Konzert am S-Bahnhof Schöneweide.

Quelle: 
Tagespresse
Datum: 
2013-05-01 00:00:00

Nazi bedroht Konzertbesucher*innen mit Messer

Auf dem Weg vom Konzert „Gemeinsam gegen Nazis“ vom Platz am Kaisersteg zum S-Bahnhof Schöneweide wird eine Gruppe Jugendlicher von einem Mann bedroht, der ein Messer zieht.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2013-04-30 00:00:00

Angriff in Oberschöneweide

An der Rathenaustr./Plönzeile wird ein junger Mann von einem Neonazis zwei Mal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die beiden kennen sich von einer zurückliegenden Tanz-Veranstaltung, bei der der Neonazi aufgrund seiner Kleidung und seiner Äußerungen der Veranstaltung verwiesen wurde.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2013-04-30 00:00:00

JN-Aufkleber am Baumschulenweg

In der Stormstraße am Bahnhof Baumschulenweg wird ein Aufkleber der Jungen Nationaldemokraten entdeckt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2013-04-30 00:00:00

Hitlergruß vor dem Zentrum Schöneweide (2)

Während sich Teilnehmer_innen für eine antifaschistische Demonstration durch Schöneweide versammeln, macht ein Mann vorm Zentrum Schöneweide einen Hitlergruß und ruft „Sieg Heil“.

Quelle: 
Uffmucken
Datum: 
2013-04-30 00:00:00

Rechte Sprüherei am Kaisersteg

Auf dem Platz am Kaisersteg wird eine gesprühte rechte Parole entdeckt, die sich auf die Bombariderung Dresdens bezieht.

Quelle: 
Uffmucken
Datum: 
2013-04-30 00:00:00

NW Schriftzug in der Spreestraße

In der Spreestraße wird der Schriftzug für die Internetseite des „Nationalen Widerstand Berlin“ entdeckt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2013-04-28 00:00:00

Nazis hängen Plakate ab

In der Brückenstraße und am Bahnhofsvorplatz Schöneweide nehmen Neonazis die Anti-Nazi-Plakate ab, die am Freitag aufgehängt wurden. Die herbeigerufene Polizei beobachtet dies, schreitet zunächt nicht ein. Erst nachdem Anzeige durch Zeug_innen erstattet wird, schreitet die Polizei ein. Die Neonazis filmen die Zeug_innen und fragen mehrfach bei der Polizei nach deren Namen.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2013-04-28 00:00:00

Älterer Mann bedroht und beleidigt

In Johannisthal wird ein älterer Mann, der Plakate für ein Kiezfest, das am 1. Mai im Springbornclub stattfinden sollte, von einem jungen Mann mit den Worten „Ich schlag Dich zusammen, verpiss Dich Du Kommunistensau, hau ab, sonst schlag ich zu“ bedroht und bepöbelt. Der Pöbler riss zunächst mehrere der aufgehängten Plakate ab. Als er den Aufhängenden sah, vermummte er sich und bedrohte und bepöbelte ihn. Die Frau des Aufhängenden beschwichtigte den Pöbler, sodass es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung kam. Der Pöbler entfernte sich Richtung Stubenrauchstraße.

Quelle: 
Runder Tisch Johannisthal
Datum: 
2013-04-27 00:00:00

Antifaschist*innen beleidigt und bedroht

Eine Gruppe von Menschen, die am S-Bahnhof Schöneweide, in der Brückenstraße und in der Wilhelminenhofstraße Plakate für die Anti-Nazi-Aktionen am 30. April und 1. Mai aufhängen, werden dabei von fünf Neonazis begleitet, die diejenigen, bei denen bereits rechtsextreme Anschläge stattgefunden haben, auf die Anschläge ansprechen und sich darüber lustig machen. Die Neonazis filmen außerdem die Gruppe und begleiten sie ohne räumlichen Abstand bis zum Ende der Aktion. Nachdem sich die Gruppe der Aufhängenden in das Zentrum für Demokratie zurückzieht, umstellt die Gruppe von ca.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2013-04-26 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Treptow-Köpenick