Treptow-Köpenick

Register Treptow Köpenick

Hakenkreuz in Baumschulenweg

An einem Briefkasten an der Ecke Baumschulenstr./ Köpenicker Landstr. wurde ein Hakenkreuz gemalt.

Quelle: 
Register Treptow-Köpenick
Datum: 
2019-09-12 00:00:00

Antimuslimische Parolen in Adlershof

Nur drei Tage nachdem die antimuslimischen Parolen in der Zinsgutstr. entfernt wurden, entdeckten Anwohner*innen neue Parolen. Es handelte sich wieder um ein durchgestrichenes Mond und Stern Symbol sowie das durchgestrichende Wort "Islam". Zudem wurden die selben roten Kreuze gesprüht.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-09-04 00:00:00

Antimuslimische Parolen in Adlershof

In der Zinsgutstr. wurde die Parole "Kein Islam" auf den Bürgersteig, sowie zwei Wände gesprüht, zudem wurden mehrere rote Kreuze und durchgestrichene Mond und Stern Symbole entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-09-01 00:00:00

Hakenkreuze und antimuslimische Parole in Baumschulenweg

An der Ecke Baumschulenstr./ Köpenicker Landstr. wurden in einer Bushaltestelle zwei Hakenkreuze sowie die Parole "No Islam" entdeckt. An einem Briefkasten wurde "Nazi-Kiez" geschmiert.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-09-08 00:00:00

Hakenkreuz in der S3

In einem Waggon der S3 in Köpenick wurde ein gemaltes Hakenkreuz entdeckt und der S-Bahn gemeldet.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-09-11 00:00:00

Hakenkreuze und antimuslimische Parolen in der Altstadt Köpenick

An einer Bushaltestelle am Schloßplatz Köpenick wurden drei Hakenkreuze sowie "Islam raus" und "No Islam" geschmiert.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-09-05 00:00:00

NS-verharmlosende Sprüche in Oberschöneweide

In einer Postfiliale an der Ecke Wilhelminenhofstr./ Edisonstr. beschwerten sich lautstark zwei ältere Herren über den Poststreik, woraufhin einer der beiden sagte: "Unter dem Führer hätte es sowas nicht gegeben."

Quelle: 
Register Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2019-09-09 00:00:00

Rassistische Pöbelei durch DB-Mitarbeiter am S-Bhf. Schöneweide

Auf dem Bahnsteig des S-Bhf. Schöneweide forderten zwei DB-Sicherheitsleute eine Person auf, sich auf eine nahastehende Bank zu setzen. Dabei forderten sie die Person in rassistischer Weise ebenfalls auf aus Deutschland zu verschwinden. Eine weitere Person beobachtete die Sitation und kritisierte diese Aussage direkt und bestimmt, allerdings folgte eine Diskussion mit den beiden DB-Mitarbeitern. Die betroffene Person konnte ohne weitere Probleme in den nächsten Zug steigen.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2019-09-06 00:00:00

Aufkleber gegen Antifaschist*innen in Niederschöneweide

Am S-Bhf. Schöneweide wurden drei Aufkleber gegen Antifaschit*innen mit der Aufschrift "FCK AFA" (FuCK AntiFA) entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Hass vernichtet
Datum: 
2019-08-22 00:00:00

Extrem rechte und NS-verherrlichende Propaganda in Niederschöneweide

Am S-Bhf. Schöneweide wurden fünf Aufkleber gegen Antifaschist*innen entdeckt und entfernt. Sie beinhalteten auch Gewaltaufrufe. Zudem wurden zwei Schmierereien "NS Zone" und "FCK AFA" (FuCK AntiFA) entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Hass vernichtet
Datum: 
2019-08-17 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Treptow-Köpenick