Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Treptow-Köpenick

Zu Hauptbereich springen

Vorfalls-Chronik


  • Anti-Schwarzer Schriftzug u.a. in der Köpenicker Dammvorstadt

    06/21/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An einem Einfahrtschild an der Ecke Hämmerlingstr./ Kinzerallee wurde ein anti-Schwarzer Schriftzug entdeckt, der das N-Wort enthielt.
    In der Seelenbinderstr. wurde ein Aufkleber von "GegenUni" entdeckt und entfernt. GegenUni ist ein Projekt der Neuen Rechten, das versucht, theoretische Grundlagen für ein rechtes Lager zu erarbeiten und zu vermitteln.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • NS-verharmlosende Pöbelei in der Köpenicker Dammvorstadt

    06/21/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Während einer Gedenkveranstaltung zum 90. Jahrestag der Köpenicker Blutwoche an der Faust fuhr ein Mann auf dem Fahrrad vorbei und rief laut: "Nie wieder Kommunismus, nie wieder Faschismus!" Der Ausruf stellt eine Gleichsetzung dar und verharmlost damit die Verbrechen des Nationalsozialismus.

    Quelle: VVN BdA Köpenick
  • Rassistische Sachbeschädigung in Adlershof

    06/21/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An einen Imbisswagen an der Ecke Dörpfeldstraße/ Friedenstraße wurde der Spruch "Islam raus!" geschrieben. Der Wagen und die Mitarbeitenden waren in der Vergangenheit mehrfach von Sachbeschädigungen und Bedrohungen betroffen.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Hakenkreuze in Schmöckwitz

    06/20/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An der Tramhaltestelle Alt Schmöckwitz wurden zwei Hakenkreuze auf einer Werbetafel entdeckt.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Rassistischer Angriff in Baumschulenweg

    06/18/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    In der Nacht trafen zwei Personengruppen in der Glanzstr. aufeinander. Aus der einen Gruppe heraus kam es zu einer rassistischen Beleidigung. Als daraufhin eine Person aus der betroffenen Gruppe den Mann bat, dies zu unterlassen, schlug dieser sofort zu. Auch ein weiterer Begleiter des Täters wurde gewalttätig.

    Quelle: Meldeformular Berliner Register
  • Beleidigungen von Antifaschist*innen u.a. in Friedrichshagen

    06/16/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    In der Tram 60 beleidigten ca. 5 Personen aus einer Gruppe von ca. 20 Personen heraus Antifaschist*innen als "Scheiß Zecken" und "Linke Fotzen". Nachdem die Gruppe in der Bölschestr. ausgestiegen war, kam es zu weiteren Rufen, die antiziganistisch und antisemitisch waren.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Veranstaltung der Jungen Alternative in Johannisthal

    06/16/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    In der Winckelmannstr. fand eine Veranstaltung der extrem rechten Jungen Alternative (Jugendorganisation der AfD) statt. Es handelte sich um einen ideologiebildende Stammtisch-Veranstaltung.

    Quelle: Register Treptow-Köpenick
  • Rassistisch motivierte Sachbeschädigung in Adlershof

    06/14/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An einen Imbisswagen an der Ecke Dörpfeldstr./ Friedenstr. wurde ein großes Hakenkreuz gesprüht. Der Wagen und die Mitarbeitenden waren in den letzten Jahren mehrfach von Sachbeschädigungen und Bedrohungen betroffen.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • LGBTIQ*feindliche Pöbelei in Alt-Treptow

    06/12/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Am Treptower Park überquerten zwei Personen die Straße als ihnen ein Jugendlicher entgegenkam. Dieser musterte die beiden trans Personen und den von einer Person getragenen Pride-Beutel und kommentierte dies mit einem lautem "Iiihhhh".

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Extrem rechte Schriftzüge in Köpenick-Nord

    06/11/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Den dritten Tag in Folge wurden neue Schriftzüge der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" und ihrer Jugendorganisation NRJ im Ortsteil entdeckt und entfernt. Diesmal waren es ca. 10 Schriftzüge in der Hoernlestraße, besonders betroffen war der dortige Jugendclub.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Hakenkreuze in Schmöckwitz

    06/11/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An der Werbetafel der Tramhaltestelle Alt-Schmöckwitz wurden zwei Hakenkreuze entdeckt.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Extrem rechte Schriftzüge in Köpenick-Nord

    06/10/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Auf der Strecke zwischen S-Bahnhof Köpenick und Mahlsdorfer Straße/ Mittelheide wurden ca. 6 Schriftzüge der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" und ihrer Jugendorganisation NRJ entdeckt und entfernt.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Rechte Aufkleber in der Köpenicker Dammvorstadt

    06/08/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An Fallrohren in der Seelenbinderstr. wurden zwei Aufkleber der "Deutschen Patrioten mit Migrationshintergrund" entdeckt und entfernt. Auf der Internetseite dieser Gruppierung wird das Konzept des Ethnopluralismus propagiert. Das Konzept stammt aus der Neuen Rechten und ersetzt das Wort "Rasse" durch "Kultur". Kulturen sind demnach gleichwertig und dürfen nebeneinander existieren. Eine Vermischung von Kulturen ist nicht gewünscht.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Homofeindliche Beleidigung in Friedrichshagen

    06/06/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Im Spreetunnel wurde ein Schriftzug entdeckt, der eine Lehrperson einer Schule im Ortsteil als "Schwuchtel" beleidigt. Daneben wurde "LGBTQ" geschrieben und durchgestrichen.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Extrem rechte Aufkleber in Altglienicke

    06/01/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An den Bushaltestellen Altglienicke Kirche wurden insgesamt 14 extrem rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Sie waren NS-verherrlichend, rassistisch, LGBTIQ*-feindlich und gegen politische Gegner*innen.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Extrem rechter Aufkleber in Spindlersfeld

    06/01/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Am Schaukasten des Campus Kiezspindel wurde ein Aufkleber der NPD/ Die Heimat entdeckt und entfernt. Der Aufkleber bildete die beiden Logos der Partei ab, die sich grade umbenannt hat.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Extrem rechte Aufkleber in Grünau

    05/31/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    In der Friedrich-Wolf-Straße sowie in der Nähe der Grünauer Gemeinschaftsschule wurden insgesamt drei extrem rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Ein Aufkleber bewarb die neonazistische Kleinstpartei "Der III. Weg", die beiden anderen stammten aus einem neonazistischen Onlinehandel.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Behindertenfeindliche Beleidigung in Baumschulenweg

    05/30/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Zwei Rollstuhlfahrer*innen waren am Abend in der Baumschulenstr. unterwegs, als an der Ecke Ekkehardstr. vor ihnen ein Auto zum Parken hielt. Dabei blockierte es den abgesenkten Bordstein und blockierte so den Weg. Als die beiden die Person darauf ansprachen, wurden sie behindertenfeindlich beleidigt und die Person ging weiter.

    Quelle: Meldeformular Berliner Register
  • Hitlergruß in Rahnsdorf

    05/30/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Ein betrunkener Jugendlicher zeigte aus einer Gruppe heraus an der Tramhaltestelle am S-Bhf. Rahnsdorf den Hitlergruß.

    Quelle: Meldeformular Berliner Register
  • Homofeindliche Beleidigungen in Müggelheim

    05/28/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An der Badestelle An der Krampenburg äußerte sich ein Mann lautstark homofeindlich. Als er von drei Frauen auf sein Verhalten angesprochen wurde, beleidigte er diese ebenfalls homofeindlich. Als die Frauen die Polizei riefen, verließ der Mann mit seinen kleinen Kindern die Badestelle.

    Quelle: Polizeimeldung vom 29.05.23
  • Extrem rechte Aufkleber in Johannisthal

    05/25/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An der Bushaltestelle S-Bhf. Schöneweide/ Sterndamm wurden mehrere extrem rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Darunter befanden sich mehrere Aufkleber gegen politische Gegner*innen, aber auch rassistische sowie NS-verherrlichende.

    Quelle: Meldeformular Berliner Register
  • Extrem rechte Aufkleber in Johannisthal

    05/24/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An der Ecke Sterndamm/ Groß-Berliner Damm wurden zwei extrem rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Einer enthielt einen Gewaltaufruf gegen politische Gegner*innen und queere Menschen.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Transfeindliche Beleidigung im Adlershof

    05/22/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    In einem Supermarkt in der Rudower Chaussee wurde eine Frau von einem Mann erst auf ihre Kleidung angesprochen und dann transfeindlich beleidigt.

    Quelle: Pressemitteilung der Polizei vom 23.05.23
  • Extrem rechte Aufkleber in Altglienicke

    05/19/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    In der Straße Am Falkenberg wurden ca. 10 verschiedene extrem rechte und NS-verherrlichende Aufkleber entdeckt und entfernt. Darunter waren mehrfach Aufkleber mit der Aufschrift "I (Herz) NS".

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Extrem rechte Aufkleber in Adlershof

    05/18/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    An der Haltestelle Ottomar-Geschke-Str. wurde ein Aufkleber der extrem rechten Organisation Junge Alternative mit der Aufschrift "Es ist okay, weiss zu sein." entdeckt und entfernt.

    In der Zinsgutstr. wurde ein Aufkleber der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" entdeckt und entfernt. Der Aufkleber bildete das Parteilogo ab.

    Quelle: Zentrum für Demokratie
  • Neonazistischer Schriftzug in Köpenick-Nord

    05/16/2023 Bezirk: Treptow-Köpenick

    Am S-Bhf. Wuhlheide wurde der Schriftzug "NRJ" an einem Automaten entdeckt. Die "NRJ" (Nationalrevolutionäre Jugend) ist die Jugendorganisation des "III. Weg".

    Quelle: Zentrum für Demokratie
Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen