Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache

Register Charlottenburg-Wilmersdorf

Zu Hauptbereich springen

Vorfalls-Chronik


  • Aufkleber gegen politische Gegner*in

    06/30/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In Charlottenburg-Wilmersdorf wurde an einer Hauswand ein Aufkleber entdeckt, der sich gegen antifaschistisches Engagement richtet.
    Quelle: Register CW
  • Rassismus in der Schule

    06/30/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Ein Kind wurde an einer Schule rassistisch diskriminiert. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Angaben gemacht.

    Quelle: ADAS - Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen
  • Rassistische Facebook Beiträge der NPD Charlottenburg-Wilmersdorf

    06/30/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Die NPD-Charlottenburg-Wilmersdorf nutzte im August ihre Facebook-Seite, um rassistische Beträge, die u.a. gegen den Islam, Flucht und Migration hetzten, zu verbreiten. Außerdem richteten sich die Inhalte gegen die öffentlich-rechtlichen Medien und den politischen Gegner.

    Quelle: Register CW via Facebook
  • Rechter Aufkleber in Charlottenburg-Nord

    06/29/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    An einem Schild am Waldhochseilgarten Jungfernheide am Heckerdamm in Charlottenburg-Nord wurde ein Aufkleber der Jungen Nationalisten (JN), der Jugendorganisation der NPD, entdeckt und entfernt.
    Quelle: AnDi-App
  • Struktureller Rassismus in der Schule

    06/28/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Ein Kind wurde an einer Schule rassistisch diskriminiert. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Angaben gemacht.

    Quelle: ADAS - Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen
  • Rassistische strukturelle Diskriminierung

    06/23/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Es fand eine rassitische Diskriminierung im Bereich Wohnen/Vermietung statt. Zum Schutz der Betroffenen wurde der Vorfall anonymisiert.

    Quelle: Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, Fair mieten – Fair wohnen
  • Antisemitische Bedrohung in Westend

    06/20/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    In Westend wurde eine Person in ihrem Wohnhaus antisemitisch beleidigt und bedroht.

    Quelle: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
  • Extrem rechte Schmierereien in S-Bahn

    06/20/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    An der Station Bundesplatz wurden gegen 11:20 Uhr in einem Waggon der S41 ein mit Edding geschmiertes Hakenkreuz und der Schriftzug "Islam raus" entdeckt.
    Quelle: Register CW
  • Rassistischer Aufkleber in Charlottenburg

    06/17/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Kantstraße Ecke Bleibtreustraße in Charlottenburg wurde wieder ein selbst geschriebener Aufkleber mit rassistischem Inhalt entdeckt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Extrem rechter Aufkleber in Charlottenburg

    06/16/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am Zoologischen Garten wurde an einer Ampel ein Aufkleber eines extrem rechten Versandhandels entdeckt, der rassistisch gegen geflüchtete Menschen hetzt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • NS-verharmlosende Tweets durch BVV-Mitglied

    06/15/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Ein Mitglied der AfD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf verbreitete im Juni auf Twitter mehrere den Nationalsozialismus relativierende Posts. So wurde Kanzlerkandidatin Baerbock mit Personen in Verbindung gebracht, die fälschlicherweise angeben würden, ehemalige KZ-Häftlinge zu sein, die Partei Bündnis 90/Die Grünen ideologisch in die Nähe des Nationalsozialimus gerückt und die öffentlich-rechtlichen Medien mit der Propaganda während Nationalsozialismus gleichgesetzt.

    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antisemitische Pöbelei in Charlottenburg

    06/14/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Wilmersdorfer Str. pöbelte spätabends eine Person antisemitisch. Der Mann hob einen Gegenstand vom Boden auf und rief, "Das kann man noch verkaufen! Scheiß Juden! Immer nur am Verkaufen!".
    Quelle: RIAS Berlin
  • Antisemitischer Vorfall

    06/14/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Es wurde ein antisemitischer Vorfall dokumentiert. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Transfeindliche Beleidigung und Angriff in Charlottenburg

    06/14/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Um kurz vor 22 Uhr wurde am Hardenbergplatz in Charlottenburg eine trans Frau beleidigt und bespuckt. Die 20-Jährige war mit zwei Begleiterinnen unterwegs, als sie von einem Unbekannten transfeindlich beleidigt wurde. Als sie ihren Weg in Richtung Bahnhof Zoo fortsetzten, wiederholte der Unbekannte die Beleidigungen mehrmals. Dann spuckte er der 20-Jährigen und einer ihrer Begleiterinnen im Alter von 18 Jahren ins Gesicht. Nachdem die Polizei alarmiert wurde, machte sich der Unbekannte auf einem E-Scooter davon. Die 18-Jährige versuchte seine Flucht noch zu verhindern, indem sie den Lenker des Gefährts festhielt. Das gelang ihr jedoch nicht, da der Flüchtende ihre Hand wegschlug.
    Quelle: Polizeimeldung Nr. 1296
  • Rechter Aufkleber in Charlottenburg

    06/11/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Im Schlosspark Charlottenburg wurde auf einer Parkbank ein Aufkleber eines rechten Bündnisses, der sich gegen antifaschistisches Engagement richtet, entdeckt und entfernt.
    Quelle: Register CW
  • Anti-Schwarz rassistische Bedrohung an der Schule

    06/09/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Es kam zu einem rasstischen Vorfall in einer Schule. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

    Quelle: ADAS - Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen
  • Extrem rechter Aufkleber in Wilmersdorf

    06/08/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    An einer Stromladestation in der Eisenzahnstraße in Wilmersdorf wurde ein extrem rechter Aufkleber mit antimuslimischem Inhalt entdeckt. Der Aufkleber enthielt den Schriftzug "Good Night Islamistic Pride", die mehrfache Abbildung des Eisernen Kreuzes und das Motiv eines Mannes, der ein Schwein auf eine am Boden liegende als Muslima gekennzeichnete Person wirft.
    Quelle: Register CW
  • Rechte Propaganda in Wilmersdorf

    06/07/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Uhlandstraße Ecke Güntzelstraße in Wilmersdorf wurden Aufkleber des extrem rechten Magazins "Compact" gefunden und entfernt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Antisemitische Pöbelei in Charlottenburg

    06/01/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Gegen 20.30 Uhr rief ein 58-jähriger Mann von einem Balkon in der Mindener Straße in Charlottenburg antisemitische Parolen. Ein Zeuge rief daraufhin die Polizei.

    Quelle: Polizeimeldung Nr. 1199
  • Antisemitischer Vorfall

    06/01/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Es wurde ein antisemitischer Vorfall dokumentiert. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

    Quelle: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
  • Sozialchauvinistischer Angriff und Brandstiftung in Charlottenburg

    05/30/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Zwei obdachlose Männer, die in der Nähe der Hertzallee unter der Bahnunterführung Zoologischer Garten in einem Zelt schlafen, werden von einem 31-jährigen Mann geweckt als er entdeckt, dass das Zelt brennt. Der Brandstifter ist ein 49-jähriger Mann.
    Quelle: Polizei Berlin, 31.05.2021; ReachOut Berlin
  • Reichsflaggen-Schmiererei in Charlottenburg

    05/27/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Jebensstraße Ecke Hertzallee wurde ein mit schwarz-weiß-roter Reichsflagge bemalter Pflasterstein entdeckt. Diese Farben waren bis Ende des 1. Weltkrieges die offiziellen Farben des Deutschen Reiches und werden verwendet, um Ablehnung der parlamentarischen Demokratie auszudrücken, sowie sich farblich an die NS Symbolik anzunähern. Das Datum entspricht dem Datum der Meldung des Vorfalls.
    Quelle: Register CW via Instagram
  • Extrem rechter Aufkleber in U-Bahn

    05/25/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In einem U-Bahn-Waggon in Charlottenburg-Wilmersdorf wurde auf einen Hinweis der BVG einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ein "Lügenpresse"-Aufkleber geklebt. Dies ist ein extrem rechter Kampfbegriff. Der Aufkleber wurde entfernt.
    Quelle: Register CW
  • Angriff und antisemitische Parolen in U-Bahn in Wilmersdorf

    05/24/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der U-Bahn Linie 3 in Wilmersdorf rief ein 36-jähriger Mann gegen 19.45 Uhr laut antisemitische Parolen und trat nach Fahrgästen. Es soll niemand von seinen Tritten getroffen worden sein. Am U-Bhf. Rüdersheimer Platz wurde der Mann festgenommen.
    Quelle: Polizeimeldung Nr. 1129
  • Antisemitische Aussagen bei verschwörungsideologischem Autokorso in Westend

    05/24/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    Am Ende eines Autokorsos am Olympiastadion in Westend gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie zog eine Rednerin eine Analogie zwischen einem "Gelbenstern" sowie "Armbinden" und der Nachweispflicht, keine Maske per Attest tragen zu müssen. Dadurch wird die systematische Verfolgung und Tötung der Jüdinnen*Juden im Nationalsozialismus bagatellisiert.

    Quelle: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
  • Antisemitische Veranstaltung in Charlottenburg

    05/24/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Auf dem Breitscheidplatz und auf dem Kudamm in Charlottenburg fand unter dem Motto „Solidarität mit Gaza, Jerusalem und Sheikh Al Jarrah“ eine israelfeindliche Versammlung statt. Auf einzelnen Schildern wurde Israel das Existenzrecht abgesprochen, in einem Redebeitrag wurde gesagt, dass "Israel Kinder ermordet" und durch einen postiven Bezug auf die Intifada kam es in Sprechchören zu Gewaltaufrufen.
    Quelle: RIAS Berlin
  • Antisemitischer Aufkleber in Charlottenburg

    05/23/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Kantstraße Ecke Bleibtreustraße in Charlottenburg wurde ein verschwörungsideologischer Aufkleber entdeckt, welcher diverse antisemitische Chiffren enthält. Die aufgezählten Schlagworte wie "Globalismus" und "Wall Street" stehen für eine extrem rechte und antisemitische Ideologie, die von einer mächtigen politischen Elite redet. So wird u.a. die antisemitische Verschwörungserzählung des "Great Reset" bedient. Auf dem Aufkleber wird eine verschwörungsideologische und pseudowissenschaftliche Internetseite beworben, welche Fake News u.a. zur Corona-Pandemie verbreitet.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • AfD-Infostand in Charlottenburg

    05/22/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

    In der Wilmersdorfer Straße veranstaltete die AfD Charlottenburg-Wilmersdorf einen Infostand. Dort wurde die AfD-Bezirkszeitung „Blauer Bote“ in der Ausgabe 01/2020 verteilt. Darin finden sich viele Aussagen, die sich gegen die Regierungsmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie richten und verschwörungsideologische Bilder reproduzieren. Die Zeitung enthält außerdem rassistische, antifeministische, und LGBTQ-feindliche Inhalte. So wird beispielsweise gegen den Bau zweier Unterkünfte für Geflüchtete im Bezirk gehetzt und rassistische Stereotype über Migrant*innen in Verbindung mit Kriminalität zu verbreitet. Darüber hinaus werden Politiker*innen der Partei Die Linke als antidemokratisch diskreditiert.

    Quelle: Register CW via Facebook
  • Extrem rechte Schmiererei in Westend

    05/22/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Heerstraße Ecke Ragniter Allee in Westend wurde eine Schmiererei der extrem rechten Partei "NPD" entdeckt. Diese wurde über ein "Antifa"-Graffitto gesprüht.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • Rassismus in Behörde in Charlottenburg-Wilmersdorf

    05/21/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In einem Bürgeramt wurde eine Person mit nigerianischer und deutscher Staatsbürgerschaft rassistisch behandelt. Die Sachbearbeiterin drohte fälschlicherweise damit, dass die doppelte Staatsbürgerschaft gefährdet sei und demnächst auslaufen würde; fragte, ob eines der Elternteile in Deutschland geboren sei, und machte abwertende Kommentare über die Person. Da die betroffene Person in Deutschland geboren wurde, kann sie beide Staatsbürgerschaften behalten.
    Quelle: Register CW
  • Verschwörungsideologische Kundgebung in Westend

    05/21/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Am Theodor-Heuss-Platz in Westend fand die Abschlusskundgebung einer Sternfahrt unter dem Motto „Pfingsten in Berlin“ statt. Die Sternfahrt bestand aus verschiedenen Autokorsos von Coronaleugner*innen gegen die Corona-Maßnahmen und die Impfkampagne. Auf der Kundgebung verglich eine Rednerin in ihrer Rede die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mit dem Ermächtigungsgesetz von 1933, sowie den Ausschluss von Juden*Jüdinnen aus dem öffentlichen Leben und deren die systematische Verfolgung während des Nationalsozialismus mit der Situation von Menschen, die sich nicht an Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie halten, wie z.B. dem Tragen einer Maske. Das ist eine Relativierung des Nationalsozialismus und der Shoah.
    Quelle: Register CW
  • Antisemitische Pöbelei in Charlottenburg

    05/17/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Auf dem Kurfürstendamm in Charlottenburg wurde ein als orthodoxer Jude erkennbarer Mann mit seiner Familie von einem vorbeilaufenden Mann mit lauten „Palestine, Palestine”-Rufen angepöbelt.
    Quelle: Register CW via Twitter
  • NS-verharmlosende Schmiererei in Charlottenburg

    05/17/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Jebensstr. in Charlottenburg (gegenüber der Bahnhofsmission) wurde auf den Bürgersteig „Sieg Heil“ und ein Hakenkreuz geschmiert. Der Schriftzug wurde entfernt.
    Quelle: Register CW
  • Rechte Aufkleber in Charlottenburg

    05/17/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    Entlang des Kudamms auf der Höhe Joachimsthaler Str. und Schlüterstr. wurden extrem rechte Aufkleber entdeckt. Darunter Aufkleber mit der Aufschrift "Merkel muss weg!". Dies ist u.a. das Motto einer Serie extrem rechter Aufmärsche in den Jahren 2016-2019. Zusätzlich wurden Fake-Parteiaufkleber entdeckt. Diese tauchen seit ca. zwei Jahren auf und richten sich gegen alle demokratischen Parteien.
    Quelle: Register CW
  • Rassistische und rechte Aufkleber in Charlottenburg

    05/16/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In Charlottenburg wurden verschiedene Aufkleber (insgesamt 7), darunter welche mit der Aufrift „Heute sind sie tolerant, morgen fremd im eigenen Land“, daneben AfD Aufkleber und welche von dem extrem rechten Compact Magazin, die sich gegen Bill Gates richten, entdeckt und entfernt.
    Quelle: Initiative „Hass vernichtet“
  • Transfeindliche Propaganda in Wilmersdorf

    05/13/2021 Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
    In der Wilhelmsaue Ecke Uhlandstraße in Wilmersdorf wurde ein transinklusiver Pride-Aufkleber aus transfeindlicher Motivation überklebt und ein Video davon im Internet verbreitet.
    Quelle: Register CW via Twitter
Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen