Antisemitische Beleidigungen in der U8

Am frühen Abend wird ein Mann in der U8 von einer Gruppe junger Männer fortwährend antisemitisch beleidigt. Da die Mitfahrenden dem Beleidigten nicht zur Hilfe kommen, betätigt der Mann den Nothalte-Knopf. Auch der Zugfahrer gewährt dem Betroffenen keine Unterstützung und setzt die U-Bahn wieder in Gang. An der nächsten Haltestelle verlässt die siebenköpfige Männergruppe die U-Bahn. Die Gruppe schlägt von außen an das Fenster, hinter dem der Betroffene sitzt.
Der Betroffene zeigt den Vorfall bei der Polizei an.

Register: 
Neukölln
Datum: 
2017-11-29 00:00:00
Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)