Antisemitisch motivierter Angriff am U-Bahnhof Boddinstraße

Ein 49-jähriger Mann stellt einen anderen Mann gegen 14.45 Uhr am U-Bahnhof Boddinstraße zur Rede. Grund ist, dass der Angesprochene antisemitische Schilder zeigt. Daraufhin beginnt der zur Rede Gestellte den 49-Jährigen anzuschreien und zu schlagen.
Der Betroffene erstattet Anzeige bei der Polizei.

Register: 
Neukölln
Datum: 
2017-05-09 00:00:00
Quelle: 
Berliner Morgenpost 17.05.2017, ReachOut Berlin, Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)