Gegen Flüchtlinge gerichtete AfD-Anfrage in der BVV

Die Lichtenberger AfD meldete sich während der BVV mit mehreren Anträgen und Redebeiträgen zu Wort. Unter anderem wurde in einem Antrag die Finanzierung von Obdachlosenunterbringungen im Bezirk abgefragt, aufgeteilt in deutsche und nicht-deutsch Obdachlose. Dieser Antrag ist als ein Versuch anzusehen, verschiedene Betroffenengruppen auf rassistischer Basis gegen einander auszuspielen.

Register: 
Lichtenberg-Hohenschönhausen
Datum: 
2018-05-17 00:00:00
Quelle: 
Lichtenberger Register