Angriff mit Samuraischwert gegen Geflüchtete

Am 17. Mai 2015, um 0:30 Uhr in der Nacht zum Sonntag, drang ein Mann in das Flüchtlingslager Soorstraße in Westend ein. Er trug ein Samuraischwert. Dies richtete der Angreifer auf drei Bewohner im Alter von 20, 24 und 29 Jahren. Ein Securitymitarbeiter stellte sich schützend mit einem Plastikteil dazwischen und wurde von dem Mann angegriffen. Daraufhin rief die Security die Polizei. Unterdessen hielt der Angreifer dem 20-Jährigen die Klinge an den Hals. Bei einem Verteidigungsgriff verletzte sich der Bedrohte durch die Klinge an der Hand. Der Angreifer bedrohte sie zuletzt mit einer Schusswaffe. Dann verließ er das Gelände.

Register: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2015-05-17 00:00:00
Quelle: 
Reachout, Tagesspiegel 17.05.2015, Polizeimeldung vom 17.05.2015 Nr. 1193, Abgeordnetenhaus Berlin DS 17/17661