Lichtenberg

  • Register-Auswertung 2013 als Heft erschienen

    Die Zusammenfassung der Register-Einträge aus Lichtenberg im Jahr 2013 sind nun in Form einer Broschüre veröffentlicht worden. Sie werden dort ergänzt durch eine qualitative Auswertung und Analyse der Entwicklungen im Vergleich zu den Vorjahren.

    Link

  • Zusammenfassung des Lichtenberger Registers für 2012

    Im März 2013 ist im Rahmen der gemeinsamen Pressekonferenz der Berliner Register und ReachOut die Auswertung des Lichtenberger Registers erschienen. Dabei wurde ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu 2011 festgestellt. Vor allem bei Propaganda und Angriffen gingen die Zahlen zurück. Dagegen war ein Anstieg der Veranstaltungen zu verzeichnen, der unter anderen auf den Neonazi-Treffpunkt in der Lückstraße 48 zurückzuführen war.

    Die zusammengefassten Ergebnisse sind hier nachzulesen.

  • Das Lichtenberger Register

    Seit 2005 existiert das Register im Bezirk Lichtenberg. Es wurde als zweites Register nach dem Pankower etabliert und ist bei der Netzwerkstelle Licht-Blicke angesiedelt. Das Register wird aus bezirklichen Mitteln finanziert und erstellt einen monatlichen Überblick über die neonazistischen Vorkommnisse im Bezirk. Die Zahlen werden am Ende des Jahres in einer Auswertung zusammengefasst.

Seiten